Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Tourismus, Kitzbühel Tourismus
Datum: 27.5.2016
Ort: Kitzbühel

Bergbahn Know-How öffnet Tür für China Tourismus

Der Zuschlag für die Olympischen Winterspiele 2022 an China bringt eine immer größere Dynamik in den chinesischen Wintersportmarkt. Der teilweise noch wenig entwickelte Sektor soll in der wirtschaftlichen Zukunft des Reichs der Mitte eine weitaus größere Rolle spielen. Im Rahmen des Besuchs einer chinesischen Skigebiets-Delegation in der Gamsstadt unterzeichnet Kitzbühel ein Memorandum of Understanding (Absichtserklärung) für eine vertiefte Zusammenarbeit mit dem Skigebiet Vanke Lake Songhua Resort in Jilin.

Das Skigebiet Vanke Lake Songhua Resort in Jilin im Nordosten der Volksrepublik ist eines der aufstrebendsten Skigebiete in China. Bereits vor drei Jahren ergriff Kitzbühel Tourismus gemeinsam mit der Bergbahn AG Kitzbühel die Initiative und knüpfte erste Kontakte mit dem Resort. Im Rahmen einer geplanten, verstärkten Zusammenarbeit soll einerseits das chinesische Skigebiet einen Einblick in die Arbeit und die Zukunftsaussichten für die Seilbahnwirtschaft bekommen und vom immensen Erfahrungsschatz der Kitzbüheler Kollegen profitieren. Andererseits erhofft sich Kitzbühel einen tieferen Einblick in die Gepflogenheiten und das Reiseverhalten chinesischer Gäste.


„China verzeichnet den größten Zuwachs im Tourismusbereich und die Chinesen sind ein reisefreudiges Volk“, erklärt Signe Reisch, Präsidentin von Kitzbühel Tourismus, die Intention hinter dieser Absichtserklärung. Mit speziell für den chinesischen Markt abgestimmten Packages will man der Mittelschicht aus Fernost, die über ausreichend Kaufkraft verfügt, Kitzbühel in Zukunft schmackhaft machen. „Wir bieten unterschiedlich lange Aufenthalte von fünf bis sieben Tage an, die neben Skifahren im Winter auch Golf und Kultur im Sommer beinhalten“, erzählt Reisch. Tirol zählt neben Wien zu den beliebtesten Urlaubsregionen der Chinesen in Österreich. In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Übernachtungen chinesischer Gäste in Tirol und Kitzbühel – sowohl im Sommer als auch im Winter – stetig gestiegen.


„Ich freue mich sehr über die Unterzeichnung dieser Absichtserklärung und bin überzeugt davon, dass der gegenseitige Austausch hier für beide Seiten von großem Nutzen sein kann“, so Signe Reisch, Präsidentin Kitzbühel Tourismus, die gemeinsam mit Dr. Josef Burger von den Kitzbüheler Bergbahnen, die chinesische Delegation in Kitzbühel begrüßen konnte. Dr. Burger, Vorstand der Bergbahn AG Kitzbühel und Aufsichtsratsvorsitzender von Kitzbühel Tourismus zeigt sich ebenso angetan von der geplanten Kooperation. Die Unterzeichnung der Absichtserklärung in Kitzbühel unterstreicht die erfolgreiche Vorarbeit der letzten Jahre auf dem chinesischen Markt.

YouTube-Code zum Einbetten

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Kitzbühel Tourismus
Nina Prantl, MSc
Hinterstadt 18
A-6370 Kitzbühel

t: +43 5356 66660-50
f: +43 5356 66660-77

www.kitzbuehel.com
presse@kitzbuehel.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. sabine frühauf-aigner
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 19
f: +43 512 214004 29
m: +43 664 8549380

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.aigner@pressezone.at

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo