Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Tourismus, Kitzbühel Tourismus, Biken
Datum: 13.6.2016
Ort: Kitzbühel

Startschuss für Mietbike-Kampagne: Kitzbühel hieß Radteam aus Köln willkommen

725 Kilometer Landweg trennen die Rheinmetropole Köln von Kitzbühel - diese Entfernung bildet das Herzstück einer neuen Mietbike-Kampagne, welche die Gamsstadt im Sommer 2016 in Köln und Düsseldorf „auf die Straße" bringt: 460 Verleihräder mit dem Slogan „Nur noch 725 km bis nach Kitzbühel" werden dabei in den Stadtverkehr geschickt. Zum offiziellen Startschuss dieser Aktion wurde von Düsseldorf aus ein vierköpfiges Radteam verabschiedet, das die 725 Kilometer Distanz nach Kitzbühel in Angriff nahm. Am Sonntag, den 12. Juni 2016, wurden die Radfahrer in der Gamsstadt willkommen geheißen.

Insgesamt 10.000 Mietfahrräder stehen in 30 deutschen Städten zum Verleih bereit - in den Monaten Juni und Juli werden in Köln und Düsseldorf 460 Verleihbikes mit dem Slogan „Nur noch 725 km bis nach Kitzbühel" an relevanten Hotspots für die Gamsstadt werben. Zum Startschuss dieser neuen Kampagne startete am Donnerstag, den 9. Juni 2016, ein vierköpfiges Radteam von Düsseldorf in Richtung Berge und nahm die 725 Kilometer bis nach Kitzbühel in Angriff. Bereits am Sonntag, den 12. Juni 2016, erreichten die Sportler die Gamsstadt – offiziell willkommen geheißen wurden sie von Kitzbühel Tourismus Präsidentin Signe Reisch. „Kitzbühel begrüßt schon seit Jahrzehnten Gäste aus Nordrhein-Westfalen und kann viele davon bereits als Stammgäste bezeichnen. Diese Mietbike-Kampagne ist in unserer Marketing-Abteilung ausgearbeitet worden, um auf originelle Art und Weise die freundschaftliche Bindung zwischen Kitzbühel und Köln und Düsseldorf zu festigen. Für Kitzbühel als legendärste Sportstadt der Alpen sind diese Fahrräder die idealen Werbeträger um auf Kitzbühel als sportliche 365-Tage Destination aufmerksam zu machen“, freut sich Reisch.

Sportliche Verbindung mit dem 1. FC Köln

Köln und Kitzbühel verbindet eine starke Partnerschaft – besonders in sportlicher Hinsicht: Bereits im vergangenen Jahr nutzte der Kölner Traditionsverein 1. FC Köln das perfekte Trainingsumfeld der Gamsstadt für ein Sommertrainingslager. 2016 wird der mehrfache Deutsche Meister und DFB-Pokalsieger vom 29. Juli bis zum 5. August in die legendärste Sportstadt der Alpen zurückkehren, um sich unter der Leitung des österreichischen Cheftrainers Peter Stöger auf den Bundesliga-Alltag vorzubereiten. Für Fußballbegeisterte und Fans ist dies eine einmalige Möglichkeit, bei Trainingseinheiten des Vereins in den Kitzbüheler Alpen hautnah dabei zu sein.

Kitzbüheler Gams trifft auf den Geißbock des 1. FC Köln

Der offizielle Startschuss der Miet-Bike-Aktion erfolgte im Rahmen eines Einladungsevents im Kölner Geißbockheim. Unter dem Motto „Gams trifft Geißbock“ wurden Stammgäste, Journalisten, Geschäftspartner und lokale Partner (Premium Sportstore Schönert Düsseldorf und GC Düsseldorf) zu einem geselligen Abend geladen. Die Gams thront über dem Zielhang der Streif und ist auch sonst überall in Kitzbühel präsent. Schon seit dem 14. Jahrhundert ist sie im Stadtwappen von Kitzbühel zu sehen und prägt heute die international bekannte Marke „Kitzbühel". Ebenso traditionsreich ist das tierische Vereinssymbol des 1. FC Köln. Geißbock Hennes ist als Wappentier und Maskottchen nicht nur die Identifikationsfigur des Kölner Traditionsvereins, sondern auch das bekannteste Fußball-Vereinstier der Welt.

YouTube-Code zum Einbetten

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Kitzbühel Tourismus
Nina Prantl, MSc
Hinterstadt 18
A-6370 Kitzbühel

t: +43 5356 66660-50
f: +43 5356 66660-77

www.kitzbuehel.com
presse@kitzbuehel.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. sabine frühauf-aigner
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 19
f: +43 512 214004 29
m: +43 664 8549380

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.aigner@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

In den Monaten Juni und Juli werden in Köln und Düsseldorf 460 Verleihbikes mit dem Slogan „Nur noch 700 km bis nach Kitzbühel" an relevanten Hotspots - wie hier direkt vor dem Kölner Dom - für die Gamsstadt werben.

Foto: Kitzbühel Tourismus (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Das Radteam aus Düsseldorf wurde bei seiner Ankunft in Kitzbühel nach 4 anstrengenden Tagen auf dem Fahrrad gebührend empfangen.

Foto: Kitzbühel Tourismus (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

„Nordrhein-Westfalen stellt für Kitzbühel einen wichtigen Markt dar – die neue Mietbikekampagne ist für uns ideal, dort werbewirksam und auf originelle Art und Weise für Kitzbühel zu werben", freute sich Signe Reisch (ganz li.), Präsidentin von Kitzbühel Tourismus über die erfolgreich gestartete Werbeaktion.

Foto: Kitzbühel Tourismus (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Daniel Draxl (ganz re.) von Kitzbühel Tourismus freute sich über die erfolgreiche Ankunft des Radteams, das über 700 Kilometer von Düsseldorf nach Kitzbühel radelte.

Foto: Kitzbühel Tourismus (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Ein vierköpfiges Radteam machte sich auf den 725 km langen Weg von Düsseldorf in Richtung der Berge von Kitzbühel.

Foto: Kitzbühel Tourismus (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo