Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Chronik, Reise, Tourismus, Kitzbühel Tourismus
Datum: 13.7.2016
Ort: Kitzbühel

Verdienstvolle Ehrungen von Kitzbühel Tourismus an Max Graf Lamberg sowie das Ehepaar Hanni Weirather-Wenzel und Harti Weirather

Vergangenes Wochenende wurden auf Schloss Kaps Max Graf Lamberg mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant sowie Hanni Weirather-Wenzel und Harti Weirather mit Ehrennadeln in Gold von Kitzbühel Tourismus geehrt. Bei der Ehrung mit dabei waren der Vorstand von Kitzbühel Tourismus mit Präsidentin Signe Reisch, den beiden Vizepräsidenten Manfred Hofer und Josef Dagn, Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Josef Burger, Katrin Schlechter, Stellvertreterin des Aufsichtsrates, Bürgermeister Dr. Klaus Winkler und KSC Präsident Dr. Michael Huber.

Der Vorstand von Kitzbühel Tourismus verlieh im noblen Rahmen des Schlosses Kaps die Ehrennadel in Gold mit Diamant an Max Graf Lamberg als Zeichen der Anerkennung für die stets gute und angenehme Zusammenarbeit und in Dankbarkeit, dass er als Wohltäter seiner Heimat sich vielfach verdienstlich gemacht hat. So ist es Max Graf Lamberg und seiner Familie zu verdanken, dass das Schloss Kaps erhalten wurde und nun unverkennbar auch das Stadtbild Kitzbühels mitprägt.

Harti Weirather und seine Frau Hanni Weirather-Wenzel bekamen die Ehrennadel in Gold in Anerkennung ihrer großen Verdienste um die Veranstaltung des Hahnenkammrennens. Mit ungeheurem Einsatz, ihrer qualitätsvollen Arbeit und ihrem professionellen und liebenswürdigen Auftreten sind sie seit vielen Jahren für die Organisation des VIP Zeltes beim Hahnenkammrennen verantwortlich und wesentliche Impulsgeber nach innen und außen, was die Vermarktung des Rennens betrifft. Harti Weirather, selbst 1982 Gewinner der Hahnenkamm-Abfahrt, hat 2016 mit seiner Agentur WWP bereits zum 20. Mal das Hahnenkamm-Rennen vermarktet. In seiner Ära wurden Meilensteine, wie das VIP Zelt am Fuße des Hahnenkamms umgesetzt. „Kitzbühel ist alles andere als ein Selbstläufer“, sagte Weirather bei einem Interview mit einer großen Tageszeitung. Seinen Erfolg schreibt Weirather auch einem gerüttelten Maß an Glück zu und der Tatsache, dass er zur rechten Zeit an den richtigen Orten war. „Viele Sportarten waren vor 25 Jahren noch extrem unterentwickelt, was die Vermarktung betraf.“ Diese Nischen habe man füllen können. Inzwischen beschäftigt WWP 90 feste Mitarbeiter mit Auslandsbüros in Madrid, Barcelona, Mailand und Abu Dhabi. Zur honorigen Klientel zählen u.a. Real Madrid, der FC Barcelona oder Inter Mailand.

Zu diesem besonderen Anlass fand sich Kitzbühel Tourismus mit seinen ARGE Partnern - der Stadtgemeinde Kitzbühel, der Bergbahn AG Kitzbühel und dem Kitzbüheler Skiclub im Schloss Kaps ein.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Kitzbühel Tourismus
Nina Prantl, MSc
Hinterstadt 18
A-6370 Kitzbühel

t: +43 5356 66660-50
f: +43 5356 66660-77

www.kitzbuehel.com
presse@kitzbuehel.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. sabine frühauf-aigner
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 19
f: +43 512 214004 29
m: +43 664 8549380

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.aigner@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

von li. nach re.: Bürgermeister Dr. Klaus Winkler, Max Graf Lamberg, Josef Dagn, Signe Reisch, Hanni Weirather-Wenzel, Katrin Schlechter, Harti Weirather, Manfred Hofer und Dr. Josef Burger.

Foto: rolart-images (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo