Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Freizeit, Reise, TVB Paznaun - Ischgl
Datum: 11.9.2016
Ort: Ischgl

Neu in Ischgl: Schmuggeln per App

Geschichte trifft auf App: Mit drei neuen Schmugglerrunden in Gold, Silber und Bronze wandeln Wintersportler im Grenzgebiet zwischen Ischgl und Samnaun auf den Spuren historischer Schleichhändler. Das Beste: Wer seine Runden mit der „iSki Ischgl App“ durch das Skigebiet trackt, kann täglich tolle Preise gewinnen.

Ab Dezember 2016 führen drei neue Schmugglerrunden durch das Skigebiet Ischgl/Samnaun. Der Runden-Name ist Programm, denn wie alle Grenzregionen war auch das Paznaun eine beliebte Schmuggelregion. Die ortskundigen Schmuggler trugen vor allem Butter, Käse und Felle in bis zu 50 Kilo schweren Rucksäcken in die benachbarte Schweiz und brachten von dort Kaffee, Reis, Mehl, Tabak, Saccharin oder Gewürze zurück nach Österreich.

Auf den neuen, gut ausgeschilderten Schmuggler-Routen stehen aber keine Waren sondern die gefahrenen Kilometer im Fokus – Zeitdruck gibt es nicht.  Wer trotzdem Beute machen möchte, trackt seine Runden per GPS mit der „iSki Ischgl App“ und kann tolle Preise gewinnen. Start und Ziel der drei Skirunden ist an der Talstation Fimbabahn in Ischgl oder dem Twinliner in Samnaun.

Je nach Fahrkönnen entscheiden sich die Wintersportler für die Variante Gold, Silber oder Bronze. Die Schmugglerrunde Gold zählt mit 35,7 Pistenkilometer, 59 Kilometer Seilbahnfahrten und 6.463 Meter Höhenunterschied zu den längsten Skirunden weltweit. Um Silber zu holen, müssen 24,7 Pistenkilometer, 41,1 Kilometer Seilbahnfahrten und 4.745 Meter Höhenunterschied getrackt werden. Mit überwiegend schwarzen und roten Pisten eignen sich die Touren Gold und Silber für geübte Skifahrer. Leichter ist die Bronzerunde über blaue Pisten mit 19,8 Pistenkilometer, 40,2 Kilometer Seilbahnfahrten und 3.191 Meter Höhenunterschied. Wer seine Runde erfolgreich beendet hat, kann am Schluss noch Beute machen: Unter allen Schmugglerrunde-Trackern werden täglich, wöchentlich und pro Saison Preise verlost.

Alle Infos gibt es unter www.ischgl.com oder www.schmugglerrunde.com. App-Download für iOS und Android: www.ischgl.com/apps.

 

*******************************************

Für Medienvertreter wird eine Pressereise "Schmugglerrunde mit Skyfly" vom 1. – 3. Dezember 2016 angeboten.

Infos folgen. Anfragen an promedia.neuner@pressezone.at

 

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

TVB Paznaun - Ischgl
c/o Mag. Isabell Sonderegger, Bakk.
Dorfstrasse 43
A-6561 Ischgl

t: +43 5 0990-112
f: +43 5 0990-199

paznaun-ischgl.com
marketing@paznaun-ischgl.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. peter neuner
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004
f: +43 512 214004
m: +43 664 88 53 93 93

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.neuner@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Ab Dezember 2016 führen drei neue Schmugglerrunden durch das Skigebiet Ischgl/Samnaun.

Foto: TVB Paznaun-Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Geschichte trifft auf App: Mit drei neuen Schmugglerrunden in Gold, Silber und Bronze wandeln Wintersportler im Grenzgebiet zwischen Ischgl und Samnaun auf den Spuren historischer Schleichhändler. (Bild: Startscreen Schmugglerrunde in App)

Foto: TVB Paznaun-Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Bild: Idalp mit Fluchthorn (Fimbatal aus der Perspektive der Idalp). Die Grenze verläuft genau durch das Skigebiet, daher hatte das Schmuggeln in Ischgl lange Zeit große Bedeutung.

Foto: TVB Paznaun-Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

„Schmuggler Veteran“ Emil Zangerl (Greitspitz)

Foto: TVB Paznaun-Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der Grenzübergang im Fimba (Tal Richtung Heidelberger Hütte) existiert noch und ist heute durch eine Tafel gekennzeichnet (ohne Zöllner) - hier wurde früher regelmäßig patrouilliert.

Foto: TVB Paznaun-Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo