Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Lifestyle, Wetscher, Design
Datum: 13.9.2016
Ort: Fügen

„Design Alliance“ sorgt für Orientierung im Stilmix

Die Fachmesse „Maison et Objet“ in Paris, allseits besprochene „Trägerwelle der Aktualitäten“, hat es einmal mehr aufgezeigt: Eine noch nie dagewesene Fülle an Möbeln und Dekoration macht es immer schwieriger, die Orientierung am Einrichtungsmarkt zu behalten. So verwirrend wie scheinbar noch nie, so präsentierten sich der Mix und das gleichzeitige Nebeneinander vieler Stile und Epochen in der französischen Metropole. Die „Design Alliance“, der neben sechs deutschen Premium-Einrichtungshäusern auch das österreichische Einrichtungshaus Wetscher angehört, hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, Orientierung in die neue Fülle an Dekorations- und Gestaltungsmöglichkeiten zu bringen.

Martin Wetscher bringt es auf den Punkt: „Angesicht von unendlichen Varianten und permanent verfügbarer Information wird die gute Empfehlung von leidenschaftlichen Experten immer wichtiger. Deshalb provoziert die derzeit fehlende Gemeinsamkeit von Farbe, Stil und Produktidee einen Gegentrend: die Renaissance der Referenz.“ Die unterstützende Hand eines Innenarchitekten sei essentiell, um das individuell Passende zu finden, ist Wetscher überzeugt. Denn nur wenn sich die innere Werthaltung im unmittelbaren Wohnumfeld manifestiert, kann ein Gefühl von Zuhause entstehen.

www.wetscher.com

 

 

Weiterführende Informationen - Presseaussendung vom 12.9.2016:

Wetscher bringt die Trends der Maison & Objet 2016 nach Tirol

Mit der 21. Maison et Objet in Paris fand vom 2. bis 6. September 2016 eines der bedeutendsten Wohndesign-Events Europas statt, bei dem es das Neueste in Sachen Luxus-Möbel, Inneneinrichtung und Dekoration zu entdecken gab. Mitten im Geschehen war auch der Tiroler Möbelexperte Martin Wetscher von den Wetscher Wohngalerien in Fügen, der die aktuellen Trends und Highlights aus Paris mitgebracht hat.

Volltext inkl Fotodownload der Aussendung vom 12.9.2016 finden Sie HIER.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Wetscher GmbH
Mag. Claudia Mair
Zillertalstraße 30
6263 Fügen

t: +43 (0)5288 600 33
f: +43 (0)5288 600 69

www.wetscher.com
c.mair@wetscher.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. peter neuner
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004
f: +43 512 214004
m: +43 664 88 53 93 93

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.neuner@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Bei der „Maison et Objet“ in Paris: Martin Wetscher (li.) im Gespräch mit Geo Flamant.

Foto: Martin Wetscher (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Arno Schneider von Dopodomani in Berlin auf der Suche nach der neuen Lichtkunst zwischen poliertem Messing im Dschungel der Retro Trends.

Foto: Martin Wetscher (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die Fachmesse „Maison et Objet“ in Paris, allseits besprochene „Trägerwelle der Aktualitäten“, hat es einmal mehr aufgezeigt: Eine noch nie dagewesene Fülle an Möbeln und Dekoration macht es immer schwieriger, die Orientierung am Einrichtungsmarkt zu behalten.

Foto: Martin Wetscher (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Mit dem Thema „House of Cards" präsentierte die etablierte Fachmesse in diesem Jahr eine spannende Welt voller Zeichen, Formen, Farben und Geschichten, welche durch die Ästhetik und elegante Dramatik der Brett- und Glücksspiele inspiriert ist.

Foto: Martin Wetscher (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo