Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Events, Freizeit, Genuss, Tourismus, TVB Paznaun - Ischgl, Gastronomie
Datum: 27.9.2016
Ort: Galtür

22. Internationale Almkäseolympiade

Auch Galtür kürt Olympiasieger: Am 24. September 2016 wurden die besten Rohmilch-Käsesorten des Alpenraums prämiert.

140 Käseproduzenten aus 4 Nationen, 12 Kategorien und über 3.500 Käseliebhaber: Am Samstag, den 24. September 2016 trafen sich Senner aus Liechtenstein, Österreich, Italien und der Schweiz in Galtür zur 22. internationalen Almkäseolympiade, um den besten Rohmilchkäse aus frischer Alpenmilch zu küren. Der Tagessieg und die goldene Sennerharfe in der prestigeträchtigen Kategorie Hartkäse ging an den Tobias Schweizer von der Alpe Unterdiedams, Österreich mit seinem Bergkäse 2016. Beat Mathis von der Schwägalp, Schweiz holte sich den Tagessieg und Gold in der Kategorie Schnittkäse über 45% FiT. Neben der Fachjury wählte auch eine Kinderjury mittels Blindverkostung den geschmacklich besten Käse. Der Schweizer Valentin Peer von der Alp Uina Dataint traf mit seinem Schnittkäse über 45% FiT den Geschmack der Kleinen und durfte sich über seinen verdienten „Dreikäsehoch“-Preis freuen. Neben unzähligen Käsesorten standen den über 3.500 Besuchern der Almkäseolympiade wieder viele andere Produkte aus der Almproduktion zur Verkostung bereit. Für die Organisatoren der Landjugend Galtür war die immer weiter wachsende Veranstaltung Beweis dafür, dass das Traditionsgut Almkäse sowie die klassische Herstellung im Rahmen des Almbetriebs bei Konsumenten, Produzenten und Händlern mehr als nur ein Trend ist.

Ausgezeichneter Käse aus dem Alpenraum

2016 wurden bei der Almkäseolympiade bereits zum 22. Mal goldene, silberne und bronzene Sennerharfen für die besten Almkäsesorten vergeben. Bewertet wurden: Geschmack, Konsistenz, Aussehen, Regionalität der Zutaten und Lochung der Käse. Auch heimische Senner aus dem Paznaun konnten die Jury mit ihren Produkten überzeugen: Gabriel Juen von der Alpe Dias sicherte sich eine goldene Sennerharfe mit seinem Weichkäse mit Pfeffer. Auch die Lokalmatadoren Hermann & Patrick Huber von der Faulbrunnalm in Galtür konnten eine goldene Sennerharfe für Ihren Oberinntaler Almkäse mit mind. 30% FiT mit nach Hause nehmen. In der Kategorie Schnittkäse holte sich Beat Mathis von der Schwägalp mit seinem Schnittkäse über 45% FiT den Tagessieg. Auch Tobias Schweizer konnte sich eine der begehrten goldenen Sennerharfen für seinen Bergkäse 2016 mit nach Hause nehmen.
Die Jury zeigte sich von der Qualität der vorgestellten Käsesorten begeistert: „Es war ein sehr guter Almsommer und es ist unglaublich, wie hoch auch in diesem Jahr das Niveau ist!“, so Michael Wiltsche, Obmann der Landjugend Galtür. Auch die Juryvorsitzenden Dr. Eliskases-Lechner Frieda und Dr. Dillinger Klaus lobten das große Engagement der Teilnehmer: „Wir sind jedes Jahr wieder aufs Neue beeindruckt, mit wie viel Begeisterung die Senner ihre Käse zur Bewertung einreichen. Hinter den präsentierten Produkten steckt unglaublich viel Arbeit und Mühe, aber man merkt auch, dass ein immer größer werdendes Know How der Senner für die Topqualität der Käse verantwortlich ist.“

Weltbester Kinderkäse

Hmmm, lecker! Auch in diesem Jahr wurde das Urteil der Kinderjury von 10 Sennern mit Spannung erwartet. Denn nur wer es auch schaffte, den Geschmack der Kleinen bei der Blindverkostung zu treffen, durfte sich mit dem Dreikäsehochpreis schmücken und so die Auszeichnung einheimsen. Bester Kinderkäse des Jahres wurde der Schnittkäse über 45% FiT vom Schweizer Valentin Peer von der Alp Uina Dataint.

Oberstes Gebot: Natur pur

Ob hart, weich, mild oder nussig – Die Qualitätskriterien für die Teilnahme der Almkäseproduzenten sind streng. Nur echten Rohmilchkäse aus frischer Alpenmilch durften die Senner der Fachjury präsentieren. Zur Olympiade zugelassen waren außerdem nur Käse, die auf einer eingetragenen, bewirtschafteten Alm mit den Mitteln der Almwirtschaft hergestellt wurden. Die Bewertung der eingereichten Käse übernahmen „Käse-Experten“ aus Industrie, Handel und Ausbildung aus Österreich, Südtirol, Deutschland und der Schweiz. Diese vergaben auch die begehrten Galtürer Sennerharfen in Gold, Silber und Bronze.

Aufwärtstrend für regionale Qualitätsprodukte

Eine Brücke zwischen alpiner Landwirtschaft, Gastronomie und Konsumenten schaffen: Das Ziel der Gründungsväter der Almkäseolympiade ist auch nach 22 Jahren brandaktuell. Die Nachfrage nach lokal produzierten Qualitätsprodukten ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Auch die hohen Teilnehmer- und Zuschauerzahlen bestätigen erneut einen Bedarf sowie das gelungene Konzept der Veranstaltung. Auf der Almkäseolympiade in Galtür haben Almkäseproduzenten die Möglichkeit, ihre handgefertigten Produkte Verbrauchern und Konsumenten zu präsentieren und neue Absatzmärkte für ihre regionalen Qualitätsprodukte zu schaffen. Und das auch im nächsten Jahr, denn dann findet am 30. September 2017 die Almkäseolympiade in Galtür bereits zum 23. Mal statt.

Weitere Informationen unter www.galtuer.com

YouTube-Code zum Einbetten

<iframe src="https://player.vimeo.com/video/184502740?title=0&byline=0&portrait=0" width="500" height="281" frameborder="0" webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen></iframe>

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

TVB Paznaun - Ischgl
c/o Nina Siegele
Dorfstrasse 43
A-6561 Ischgl

t: +43 (0) 50990 121
f: +43 (0) 50990 199

www.paznaun-ischgl.com
marketing2@paznaun-ischgl.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. peter neuner
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004
f: +43 512 214004
m: +43 664 88 53 93 93

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.neuner@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Käse soweit das Auge reicht gab es bei der 22. Internationalen Almkäseolympiade.

Foto: TVB Paznaun - Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Erst wer den Geschmack der Kinderjury trifft, kann den begehrten Dreikäsehoch gewinnen.

Foto: TVB Paznaun - Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der Tagesieg in der Kategorie Hartkäse ging an den Tobias Schweizer von der Alpe Unterdiedams, Österreich.

Foto: TVB Paznaun - Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die Bewertung der eingereichten Käse übernahmen „Käse-Experten“ aus Industrie, Handel und Ausbildung.

Foto: TVB Paznaun - Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Bester Kinderkäse des Jahres wurde der Schnittkäse über 45% FiT vom Schweizer Valentin Peer von der Alp Uina Dataint.

Foto: TVB Paznaun - Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Erst wer den Geschmack der Kinderjury trifft, kann den begehrten Dreikäsehoch gewinnen.

Foto: TVB Paznaun - Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die Tiroler Gewinner bei der 22. Interationalen Almkäseolympiade.

Foto: TVB Paznaun- Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Den mehr als 3.500 Besuchern standen unzählige Käsesorten zum Verkosten bereit.

Foto: TVB Paznaun-Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Auch heimische Senner aus dem Paznaun konnten die Jury mit ihren Produkten überzeugen.

Foto: TVB Paznaun - Ischgl
(Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo