Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Swarovski Kristallwelten, Kunst, Literatur, Archäologie
Datum: 14.10.2016
Ort: Wattens

Die Römer in Wattens: Neue Publikation zur Römischen Ausgrabung beim Riesen

Dass die Swarovski Kristallwelten ein Ort sind, an dem sich die Wege der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft kreuzen, zeigt die römische Ausgrabung als „natürliche Wunderkammer“. Während der umfassenden Umbauarbeiten wurden im September 2014 Mauerreste von römerzeitlichen Gebäuden aus dem 3. Jahrhundert n. Chr. entdeckt, deren historische Tragweite nun in der Publikation „Archäologie beim Riesen. Die Römer in Wattens“ nachzulesen ist. Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Münzschatz als Protagonisten, der nach fast zwei Jahrtausenden den Weg zurück an die Oberfläche fand.

Die Swarovski Kristallwelten Wattens haben als vielfältiger Kunst- und Erlebnisraum international längst einen renommierten Namen. Durch die Umbau- und Erweiterungsarbeiten 2014 hat der Riese jedoch einen ganz neuen Aspekt hinzugewonnen, denn es stellte sich heraus, dass sich die Erlebniswelt im Bereich eines ehemaligen römischen Landguts befindet. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen Swarovski, dem Bundesdenkmalamt und der mit den Ausgrabungen beauftragten Firma Ardis konnte dieser historisch bedeutende Befund trotz des bereits laufenden Baubetriebs nach allen Regeln des Faches wissenschaftlich dokumentiert und für Besucher aufbereitet werden. So wurden die erhaltenen römischen Mauerreste in die Neugestaltung der Swarovski Kristallwelten miteinbezogen und die Funde in einer äußerst aufwändig gestalteten Vitrine öffentlich zugänglich gemacht.

Das große Interesse der Familie Swarovski an einer nachhaltigen Bewahrung des kulturellen Erbes auf dem Gelände der Swarovski Kristallwelten zeigt sich aber auch in der zukunftsgerichteten Unterstützung dessen wissenschaftlicher Auswertung. In Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt werden gleich zwei Publikationen herausgebracht, um die bei den archäologischen Forschungen gewonnenen Erkenntnisse nicht nur der Fachwelt, sondern auch einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. „Was sich da sozusagen ‚unter unseren Füßen‘ offenbart hat, ist ein spannendes Fenster in die Vergangenheit, und als solches werden wir es auch offen halten“, sagt Stefan Isser, Geschäftsführer der D. Swarovski Tourism Services GmbH. Carla Rumler, Cultural Director Swarovski, fügt hinzu: „In den Swarovski Kristallwelten waren wir schon immer bemüht, Designgeschichte aus Kristall über viele Generationen hinweg zu bewahren und zu erzählen. Dass wir nun derartig weit in die Geschichte zurückblicken können, ist ein Umstand, über den wir sehr glücklich und dankbar sind.“

Silber inmitten von Kristall

Im Mittelpunkt der im Oktober 2016 erscheinenden, reich bebilderten Broschüre steht natürlich der Silbermünzschatz: Seine Auffindung war schließlich der Anlass für die archäologischen Untersuchungen, und die zahlreichen Münzen faszinieren nicht nur durch das edle Material, sondern auch durch ihre vielfältigen Münzbilder. Darüber hinaus wird aber auch ein Überblick über die weiteren Ergebnisse der archäologischen Forschungen geboten, die Reste eines römischen Gutshofes und zahlreiche Funde aus dem antiken Alltagsleben zutage gefördert haben. „Es ist faszinierend, wie ein paar Münzen sich als ganzer Schatz und dieser Schatz als Botschafter einer längst vergangenen Zeit entpuppt hat“, sagt Hofrat Univ.-Doz. Dr. Bernhard Hebert, Leiter der Abteilung für Archäologie beim Bundesdenkmalamt (BDA). „Es war uns ein großes Anliegen festzuhalten, was wir von diesem Fund lernen können, und wir bedanken uns bei Swarovski für die großartige Unterstützung unserer Forschung.“ Weitere Kapitel der Publikation geben Einblicke in die römische Geschichte des Inntals, in die römische Bauweise und nicht zuletzt auch in die Gestaltung des aufwändigen Schutzbaus in den Swarovski Kristallwelten. Dem interessierten Publikum wird damit ein spannender Einstieg in die faszinierende römische Geschichte des Ortes ermöglicht. Zeitgleich erscheinen eine englische Version und das E-Book.

Die detaillierte wissenschaftliche Vorlage der Grabungsergebnisse wird in einem zweiten, umfangreicheren Band erfolgen, der im Frühjahr 2017 präsentiert werden soll.

Archäologie beim Riesen. Die Römer in Wattens (Fundberichte aus Österreich, Materialhefte A, Sonderheft 26, 2016)

Umfang: 80 S. mit ca. 80 meist farbigen Abbildungen

Preis: 15,- EURO

Erscheinungstermin: 15. Oktober 2016

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

D. Swarovski Tourism Services GmbH
c/o Magdalena Kerschbaumer
Kristallweltenstraße 1
A-6112 Wattens

t: +43 5224 500 3315

swarovski.com/kristallwelten
press.kristallwelten@swarovski.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag.(fh) philipp jochum
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 18
f: +43 512 214004 28
m: +43 664 3876606

www.pressezone.at
promedia.jochum@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Präsentierten die druckfrische Publikation zur Römischen Ausgrabung beim Riesen (v.l.): HR Dr. Bernhard Hebert (BDA, Leiter für Archäologie), Marion Steger (Ardis Archäologie), Carla Rumler (Cultural Director Swarovski) und Stefan Isser (GF Swarovski Kristallwelten).

Foto: Swarovski Kristallwelten (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Bei den 702 gefundenen römischen Münzen handelt es sich durchwegs um "Antoniniane", silberne Doppeldenare.

Foto: Swarovski Kristallwelten (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Teile der freigelegten und restaurierten Mauern, die als Teil eines römischen Gutshofes interpretiert werden.

Foto: Swarovski Kristallwelten (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die erhaltenen römischen Mauerreste wurden in die Neugestaltung der Swarovski Kristallwelten miteinbezogen und die Funde in einer äußerst aufwändig gestalteten Vitrine öffentlich zugänglich gemacht.

Foto: Swarovski Kristallwelten (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Dank der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen Swarovski, dem Bundesdenkmalamt und der mit den Ausgrabungen beauftragten Firma Ardis konnte der historisch bedeutende Befund nach allen Regeln des Faches wissenschaftlich dokumentiert und für Besucher aufbereitet werden.

Foto: Swarovski Kristallwelten (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo