Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Chronik, Gesundheit, Reise, Tourismus, Kitzbühel Tourismus
Datum: 19.10.2016
Ort: Kitzbühel

Global Wellness Summit: Elite der Wellness-Branche tagte in Kitzbühel

Dieser Tage präsentierte sich Kitzbühel als idealer Austragungsort für die größte und prestigeträchtigste Konferenz der globalen Wellness Industrie, den Global Wellness Summit. Die Gamsstadt mit dem K3 KitzKongress bewies einmal mehr ihre Kompetenz als perfekte Kongress-Destination - Tirol wurde seinem Ruf als “Wiege des Wellness-Tourismus” eindrucksvoll gerecht.

Der Global Wellness Summit – das wichtigste internationale Treffen der Wellnessbranche – fand heuer erstmals 3 Tage lang in Österreich statt. In den vergangenen Jahren ging der Summit in den USA, der Schweiz, der Türkei, Bali, Indien, Marokko und Mexiko über die Bühne. Rund 500 Teilnehmer aus über 40 Ländern trafen sich in Kitzbühel um über Trends der globalen Wellness-Branche zu diskutieren. Zum 10-Jahres-Jubiläum kehrte der Kongress quasi in die ‚Wiege des Wellness-Tourismus‘ – nach Tirol - zurück. Im Rahmen des Global Wellness Summits präsentierte sich einerseits Tirols Wellness-Elite und andererseits ganz Tirol als Top Wellness-Destination. 

Österreich Vorreiter in Sachen Wellness

Österreich und speziell Tirol ist seit vielen Jahren Vorreiter in Sachen Wellness. Das Land liegt weltweit an sechster Stelle bei den Wellness-Destinationen, europaweit sogar hinter Deutschland und Frankreich auf Platz drei. Der Wellnessmarkt kann vor allem in Tirol als Zukunftsmarkt im Tourismus angesehen werden. Ein Fünftel der Gäste, die nach Tirol kommen, führen die zahlreichen Wellnessangebote als Mitgrund für ihre Urlaubsentscheidung an. Österreichs Wellness Tourismus Reisen wuchsen in den letzten zwei Jahren um 11,8% - von 12,1 Millionen Reisen (In- und Ausland zusammen) im Jahr 2013 auf 13,5 Millionen im Jahr 2015. Österreichs Wellness Tourismus Umsatz stieg um 7,5% von 2013 bis 2015, von € 11,8 Mrd. auf 12,7 Mrd. €. Auch mit Blick auf Tirol bestätigt sich, dass der Wellness-Gast ein im wahrsten Sinne des Wortes „wertvoller“ Gast ist: Die Tagesausgaben liegen im Winter mit 143 Euro/Tag deutlich über dem Tirol Schnitt (119 Euro). Und auch im Sommer liegen die Tagesausgaben beim Wellness-Gast (158 Euro) deutlich über dem Durchschnitt (123 Euro).

Die Gamsstadt erwies sich mit dem K3 KitzKongress und seiner Top-Hotellerie und Gastronomie einmal mehr als idealer Gastgeber. Signe Reisch, Präsidentin Kitzbühel Tourismus freute sich über die vielen internationalen Kongressteilnehmer: “Kitzbühel konnte sich als alpine Wellness-Oase mit seinen natürlichen Ressourcen und seiner perfekten Infrastruktur ideal in Szene setzen. Die natürliche Umgebung unserer Bergwelt ist Balsam für Seele und Körper und bietet die ideale Voraussetzung zum wellnessen – und das 365 Tage im Jahr.”

Der Kongress 2016, der vom Gastgeberland Tirol, Kitzbühel und der Wirtschaftskammer finanziell unterstützt wurde, fand über Initiative des Tiroler Wellnessexperten Franz Linser statt. Das diesjährige Motto lautete "Zurück in die Zukunft" und gab den Teilnehmern einerseits eine einzigartige Perspektive auf die Zukunft der Wellness- und Spa Industrie und stellte andererseits historische Beiträge zur Industrie innerhalb Europas und Österreichs zur Schau.  

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Kitzbühel Tourismus
Nina Prantl, MSc
Hinterstadt 18
A-6370 Kitzbühel

t: +43 5356 66660-50
f: +43 5356 66660-77

www.kitzbuehel.com
presse@kitzbuehel.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. sabine frühauf-aigner
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 19
f: +43 512 214004 29
m: +43 664 8549380

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.aigner@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Dr. Jürgen Bodenseer, Dr. Franz Linser, Signe Reisch und Josef Margreiter (von li. nach re.)

Foto: pro.media (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Dr. Franz Linser (Ko-Vorsitzender Global Wellness Summit, CEO Linser Hospitality GmbH), Katherine Johnston (Senior Research Director, Global Wellness Institute, USA), Sue Harmsworth (Ko-Vorsitzende Global Wellness Summit, Founder, ESPA International), Signe Reisch (Präsidentin Kitzbühel Tourismus), Josef Margreiter (Direktor Tirol Werbung) und Dr. Jürgen Bodenseer (Präsident Wirtschaftskammer Tirol) (von li. nach re.)

Foto: pro.media (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Im Rahmen der Pressekonferenz präsentierten die Experten wie und warum Österreich - und im Speziellen Tirol - zu einem der weltweit führenden Wellness-Tourismus-Märkte werden konnte.

Foto: pro.media (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo