Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Events, Lifestyle, Swarovski Kristallwelten, Frauen
Datum: 16.12.2016
Ort: Wattens

Umweltaktivistin Céline Cousteau zu Gast im Riesen

Am 14. Dezember 2016 war Dokumentarfilmerin und Umweltschützerin Céline Cousteau in den Swarovski Kristallwelten zu Gast. Im Rahmen der Eventreihe „Designer Talks“ gab die Enkelin des legendären Meeresforschers Jacques-Yves Cousteau einen faszinierenden Einblick in ihre Arbeit. Den rund 100 Besuchern im Riesen präsentierte Cousteau dabei auch erste Ausschnitte aus ihrer Filmdoku „Tribes on the Edge“ – eine Österreichpremiere! Der Film, der erst im Frühjahr 2017 veröffentlicht wird, erzählt die packende Geschichte über das abgeschiedene Leben eines indigenen Stammes im Amazonasgebiet Brasiliens, der Cousteau auch für die Designs ihrer aktuellen Schmuckkollektion Tribute to Tribe inspiriert hat. Neben der bereits jahrelangen Zusammenarbeit verbindet Céline Cousteau und Swarovski vor allem eines: der Einsatz für Nachhaltigkeit.

Die Veranstaltungsreihe „Designer Talks“ eröffnet Swarovski Mitarbeitern in regelmäßigen Abständen einen exklusiven Einblick in Inspirationen und Werke kreativer Köpfe aus unterschiedlichen Bereichen von Kunst und Design. Der Talk am 14. Dezember 2016 wurde auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht: Knapp 100 Besucher versammelten sich im Forum der Swarovski Kristallwelten in Wattens, um Céline Cousteau und ihre Arbeit näher kennenzulernen.

Carla Rumler, Cultural Director Swarovski, zeigte sich begeistert: „Die enge Zusammenarbeit zwischen Nadja Swarovski und internationalen Topdesignern ermöglicht es regelmäßig, renommierte Designer kennenzulernen und mehr über ihre Arbeits- und Denkweisen zu erfahren. Céline Cousteau ist eine spannende und inspirierende Persönlichkeit, die mit Swarovski viele Werte teilt. Ihr Einsatz für die indigene Bevölkerung des Amazonas ist beispielhaft und mutig und trägt ihren Teil zur Bewusstseinsbildung bei. Denn wir alle können von der harmonischen Beziehung lernen, die die indigenen Völker des Amazonas mit ihrer Umwelt pflegen. Wie man unschwer an Célines neuer Schmuckkollektion für Swarovski erkennen kann, liefert diese auch allerhand Inspiration für atemberaubende Designs.“

CELINE COUSTEAU FÜR SWAROVSKI

Swarovski, der weltweite Marktführer für Kristall und Modeschmuck, ist stolz, mit der anerkannten Filmemacherin und Umweltschützerin Céline Cousteau für eine zweite Schmuckkollektion zusammenzuarbeiten – diesmal für die Saison Herbst/Winter 2017/18. Nach dem Erfolg der Kollektion Ocean Mysteries von Februar, ließ sich Céline Cousteau für Tribute to Tribe von der harmonischen Beziehung beeinflussen, die die indigenen Stämme des Amazonas zu ihrem natürlichen Umfeld haben. Diese Thematik findet sich ebenso in Cousteaus Dokumentation „Tribes on the Edge“, einem Film über die indigenen Stämme des Vale do Javari im brasilianischen Amazonasgebiet, dessen Rohschnitt sie in einer exklusiven „Sneak Preview“ im Rahmen des Designer Talks in Wattens präsentierte.

Céline Cousteau zur Zusammenarbeit mit Swarovski: „Mein Engagement, Menschen wieder miteinander und mit der Natur zu verbinden, ist ausschlaggebend für die Entscheidungen, die ich treffe und inspiriert meine Projekte. Sich für Tribute to Tribe mit Swarovski zusammenzutun, ist nicht nur eine natürliche Ergänzung meines eigenen Ziels, eine packende Geschichte zu erzählen, sondern zeigt auch, dass Swarovski sein Engagement für die Nachhaltigkeit auch durch Kooperationen umsetzt.“

Swarovski und Céline Cousteau vereint der Einsatz für Umwelt und Nachhaltigkeit. Beide sorgen sich um die Welt von heute und möchten sie für künftige Generationen erhalten. Dieser gemeinsame Geist hat nun zu zwei Kollektionen mit Kristall geführt, die ein einmaliges Design auszeichnet. Nach ihrer allerersten Kollektion für Swarovski, die von den Tiefen des Meeres inspiriert war, wurde im Oktober 2016 die Tribute to Tribe Kollektion für die Saison Herbst/Winter 2017/18 im Rahmen einer intimen Veranstaltung im New Yorker Spring Place der Presse vorgestellt. Sie nimmt sich die Stammesverzierungen zum Vorbild, die als Symbole oder Geschichten auf die Haut gemalt oder tätowiert werden.

„TRIBES ON THE EDGE” VON CÉLINE COUSTEAU

Die Enkelin des legendären Meeresforschers Jacques Yves Cousteau, Céline Cousteau, reist seit dem Alter von neun Jahren regelmäßig zum Amazonas und hat eine besondere Verbindung zu dieser Region und den dort lebenden Menschen aufgebaut. Ihre Dokumentation „Tribes on the Edge“ begleitet sie auf ihren Reisen in das Valo do Javari, eine Region in Brasiliens Amazonas-Gebiet, in dem die größte Anzahl an bisher unkontaktierten indigenen Stämmen komplett isoliert lebt. Die Stämme sehen sich verschiedenen Bedrohungen gegenübergestellt, wie dem Verlust ihrer Stammesgebiete, Ölförderung, Wilderei, Rodung der Wälder, Drogenschmuggel und Goldabbau sowie eine tiefgreifende Gesundheitskrise, die ihr Überleben beeinträchtigt.

Der Film bietet auf äußerst wirkungsvolle Weise einen sehr tiefen und persönlichen Einblick in das Leben dieser indigenen Stämme, den Beschützern des Amazonas. Ihre Geschichte, die bisher noch nie erzählt wurde, spiegelt das menschliche Bedürfnis wider, über das bloße Überleben hinaus zu existieren und mit beidem zu leben: Aufgabe und Möglichkeiten.

SWAROVSKI UND DER EINSATZ FÜR DIE NACHHALTIGKEIT

Ein verantwortungsvoller Umgang mit Mensch und Natur ist tief im Erbe von Swarovski verwurzelt. Im Jahr 2009 wurde deshalb das Swarovski Wasserschul-Programm ins Leben gerufen, um die gegenwärtigen und zukünftigen Generationen zu nachhaltigem Umgang mit Wasser zu inspirieren und damit andauernde Gesundheit und die Verfügbarkeit gesunden Wassers für alle zu sichern. Das weltweit agierende Lehrprogramm der Swarovski Wasserschule hat bisher 257.000 Kinder entlang der längsten Flüsse der Erde erreicht. Mittlerweile sind die Swarovski Wasserschulen in sieben entscheidenden Ländern vertreten: Österreich, Brasilien, China, Indien, Thailand, Uganda und den Vereinigten Staaten von Amerika.

Die im Jahr 2013 gegründete Swarovski Foundation verfolgt wohltätige Zwecke und setzt damit die philanthropische Tradition von Daniel Swarovski fort, der 1895 den Grundstein für das heutige Kristallunternehmen legte. Die Swarovski Foundation baut auf diesem Erbe auf und unterstützt gemeinnützige Initiativen und Organisationen in drei verschiedenen Bereichen: Sie fördert Kreativität und Kultur, engagiert sich für das Wohl des Menschen und den Schutz der Umwelt.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

D. Swarovski Tourism Services GmbH
c/o Dagmar Kofler
Kristallweltenstraße 1
A-6112 Wattens

t: +43 5224 500 7376
f: +43 5224 501 7376
m: +43 664 88784327

swarovski.com/kristallwelten
dagmar.kofler@swarovski.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. sabine frühauf-aigner
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 19
f: +43 512 214004 29
m: +43 664 8549380

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.aigner@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Carla Rumler (Cultural Director Swarovski), Dokumentarfilmerin und Umweltschützerin Céline Cousteau sowie Stefan Isser (Geschäftsführer D. Swarovski Tourism Services GmbH) (von li.).

Foto: Klaus Maislinger / Swarovski (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Vor rund 100 Besuchern im Riesen der Swarovski Kristallwelten präsentierte Cousteau auch erste Ausschnitte aus ihrer Filmdoku "Tribes on the Edge".

Foto: Klaus Maislinger / Swarovski (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die Veranstaltungsreihe „Designer Talks“ eröffnet Swarovski Mitarbeitern in regelmäßigen Abständen einen exklusiven Einblick in Inspirationen und Werke kreativer Köpfe aus unterschiedlichen Bereichen von Kunst und Design. Dieses Mal zu Gast: Dokumentarfilmerin und Umweltschützerin Céline Cousteau.

Foto: Klaus Maislinger / Swarovski (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo