Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Vinzenzgemeinschaft, Soziales
Datum: 21.12.2016
Ort: Innsbruck

VinziBus „fährt“ unter neuer Leitung

200.000 betreute Gäste und geschätzte 300.000 Essensportionen – das ist die für sich sprechende Bilanz aus 12 Jahren VinziBus in Innsbruck. Das humanitäre Hilfsprojekt hat sich unter der Führung von Obmann Klaus Christler erfolgreich etabliert – mit Ende des Jahres übergibt er sein Amt an seinen Nachfolger Helmut Baur.

Bis zu 70 Personen werden in Innsbruck Tag für Tag vom VinziBus mit warmen und kalten Speisen und Getränken versorgt. 70 ehrenamtliche Helfer engagieren sich regelmäßig, damit um 18:00 Uhr am Marktplatz und um 18:30 Uhr im Kapuzinerkloster warmes Essen, Brote und Tee an Obdachlose und Hiflsbedürftige ausgegeben werden können. Im Winter werden zusätzlich die Notschlafstellen der Stadt beliefert.

„Für mich ist es eine der edelsten Gelegenheiten in Not geratenen Menschen helfen zu können, weil ich Hunger und Durst als größeres Leid empfinde, als kurzfristig kein Dach über dem Kopf zu haben oder in finanzieller Not zu sein“, so der neue Obmann Helmut Baur, der sich mit demselben Enthusiasmus dem Dienst widmen will, wie es Christler die letzten 12 Jahre getan habe.

Erfolg durch Nächstenliebe

Die Idee der fahrenden Essensversorgung stammt ursprünglich aus Graz, dort tourt der VinziBus bereits seit 1991 durch die Straßen. Seit 4. November 2004 gibt es den Sozialen Dienst auch in Innsbruck. Der Name ist angelehnt an den heiligen Vinzenz von Paul, der im 17. Jahrhundert als Apostel der Nächstenliebe galt.

Der VinziBus ist ein Projekt der Vinzengemeinschaften. Diese verzichten auf fixe Räumlichkeiten und Angestellte und finanzieren sich fast ausschließlich über Spenden, die jederzeit gerne über die Nummer 0660 10 11 400 entgegen genommen werden.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Vinzenzgemeinschaften Tirol
c/o Dr. Christoph Wötzer
Lohbachsiedlung B23b
a-6020 Innsbruck

m: +43 650 2873170

www.vinzenzgemeinschaften-tirol.at
c.woetzer@tirol.gv.at

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. peter neuner
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004
f: +43 512 214004
m: +43 664 88 53 93 93

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.neuner@pressezone.at

Vinzi Übergabe 1

fotodownload 300 dpi

Klaus Christler (re.) übergibt mit Ende des Jahres die Obmannschaft des humanitären Hilfsprojektes VinziBus in Innsbruck an seinen Nachfolger Helmut Baur.

Foto: Vinzenzgemeinschaften Tirol
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Bis zu 70 Personen werden in Innsbruck Tag für Tag vom VinziBus mit warmen und kalten Speisen und Getränken versorgt. Bild: Klaus Christler (re.) mit seinem Nachfolger Helmut Baur vor dem VinziBus.

Foto: Vinzenzgemeinschaften Tirol
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Klaus Christler (re.) mit seinem Nachfolger Helmut Baur.

Foto: Vinzenzgemeinschaften Tirol
(Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo