Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Chronik, Sport, Tourismus, Wirtschaft, Society, St. Moritz
Datum: 05.2.2017
Ort: TirolBerg St. Moritz, Plazza da Scoula 14, 7500 St. Moritz (CH)

Ski-WM St. Moritz 2017: TirolBerg zelebriert Vorpremiere mit ÖSV-Speed-Damen

Einen Tag vor dem offiziellen Start der Ski-WM wurde der TirolBerg vom ÖSV-Speed-Team eingeweiht. Bei der ersten Pressekonferenz präsentierte der ÖSV sein WM-Super-G-Team mit Anna Veith, Nicole Schmidhofer, Tamara Tippler, Christine Scheyer und Stephanie Venier. Erstmals öffentlich gezeigt wurden aber auch die neuen Rennanzüge. Bei der Vorpremiere traf Tirol auch musikalisch reizvoll mit der Schweiz zusammen: Nach dem harmonischen Zusammenspiel der Musikkapelle St. Anton am Arlberg und dem Alphorn-Ensemble Engiadina St. Moritz führte Josef Margreiter, Geschäftsführer Tirol Werbung, geladene Gäste und Medienvertreter durch die drei Ebenen des Bergs. In den kommenden zwei Wochen werden hier Spitzenleistungen aus Sport, Wirtschaft und Kultur einem internationalen Publikum präsentiert.

 


Presse-Links:
. Aktuelle Pressebilder aus dem TirolBerg St. Moritz: Dropbox
. Newsticker aus dem TirolBerg: LiveBlog St. Moritz
. Informationen und künftige Termine: TirolBerg
. Videocontent zum Download: APA Content Manager


„Wir sind stolz, ein Teil der WM in St. Moritz sein zu dürfen und möchten uns ganz herzlich bei unseren Schweizer Gastgebern bedanken“, streut Josef Margreiter (Geschäftsführer Tirol Werbung) Rosen. In den kommenden Tagen werden in der „Tiroler Außenstelle“ im Herzen von St. Moritz sportliche Sternstunden gefeiert, aber auch Spitzenleistungen aus allen Branchen in den Mittelpunkt gerückt.

Harmonischer musikalischer Auftakt
Schon der musikalische Empfang auf der Terrasse zeigte, wie sehr Schweiz und Tirol gemeinsam harmonieren. Der Klang des Alphorn-Ensembles Engiadina St. Moritz mischte sich auf historischem Boden mit den traditionellen Märschen der Musikkapelle St. Anton am Arlberg. Denn St. Moritz ist zentral in der über 15-jährigen Historie des TirolBergs: Hier öffnete die mittlerweile international etablierte Kommunikationsplattform bei der Ski-WM 2003 erstmals im Ausland seine Pforten. „Wir sind hier mitten in der Schweiz, am zentralen Platz in St. Moritz. Ich kann allen nur zur Umsetzung gratulieren, denn das ist die Poleposition für den Tourismus“, unterstrich auch ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel die Bedeutung dieses Engagements.

„Schlagkräftiges“ Damenteam im neuen Retro-Look
Mit Anna Veith, Nicole Schmidhofer, Tamara Tippler, Christine Scheyer und Stephanie Venier schickt der ÖSV ein „schlagkräftiges“ Speedteam ins Rennen, so Cheftrainer Jürgen Kriechbaum. In der bisherigen Saison hatte das Team mit Verletzungspech zu kämpfen. Bis zuletzt war unklar, wer in der Lage sein würde, überhaupt an den Rennen teilzunehmen. „Ich erwarte nicht zu viel, Druck machen wir keinen“, betonte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel bei der Pressekonferenz im TirolBerg. Und Sportchef Hans Pum ergänzte: „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Unsere Läuferinnen und Läufer sind in Form und haben sich sehr gut vorbereitet. St. Moritz ist für uns ein sehr guter Boden.“ In diesem Jahr steigen mit einem Verhältnis von 14 zu 13 erstmals mehr Damen als Männer für Rot-Weiß-Rot ins Rennen. „Wir haben eine hungrige, junge Mannschaft“, so Pum.

ÖSV-Präsident Schröcknadel zeigte mit seinem Team auch erstmals die neuen Rennanzüge: „Wir starten in Rot-weiß-rot und wenn man so will in Retroanzügen. Ein gutes Omen wie ich meine, denn in einem ähnlichen Anzug fuhr Harti Weirather zu seinem WM-Sieg im Jahr 1982 in Schladming.“

TirolBerg mit über 40 Partnern
„Mit mehr als 40 Partnern hat der TirolBerg so viele Unterstützer wie noch nie“, freut sich Margreiter. Drei Tiroler Hotelfachschulen (HLW Landeck, Zillertaler Tourismusschulen, Tourismuskolleg Innsbruck) rund um Festwirt Manfred Furtner sorgen sich um das Wohl der Gäste. Mit fast 30 Veranstaltungen will sich Tirol – neben den Empfängen für die frisch gekürten Medaillengewinner – als innovatives Urlaubs-, Sport-, aber auch Wirtschafts- und Kulturland in Szene setzen. Der TirolBerg überzeugt auch mit einem neuen architektonischen Erscheinungsbild: das Corporate Design zeigt sich als Mischung aus zeitloser Eleganz, moderner Architektur und alpiner Gemütlichkeit. Auf 400 Quadratmetern finden täglich bis zu 300 Personen Platz im TirolBerg, der heuer auch mit einem TV-Studio viele internationale TV-Sender anzieht.


TirolBerg neu: Der Platz für Weltmeister
Seit mehr als 15 Jahren gilt der TirolBerg bei den FIS Alpinen Skiweltmeisterschaften als Ort der Begegnung für Vertreter aus Sport, Wirtschaft, Medien, Kultur und Politik. Bereits zum zweiten Mal nach 2003 öffnet die Netzwerkplattform heuer mit einem neuen Konzept direkt im Ortszentrum von St. Moritz ihre Pforten. Mit einer Vielzahl an Systempartnern wird sich Tirol dabei als Sport- und Urlaubsland Nr. 1 der Alpen zeigen, aber auch mit Spitzenleistungen aus unterschiedlichsten Bereichen die Innovationskraft des gesamten Standorts vermitteln – geplant sind dazu Ausstellungen, Diskussionsrunden, Pressetermine und  Präsentationen von Unternehmern und innovativen Technologien. Damit positioniert sich Tirol als Land, das den alpinen Lebensraum nachhaltig entwickelt und das alpine Wohlbefinden mit allen Sinnen für seine Gäste spürbar macht. Ein im TirolBerg integriertes TV-Studio bietet Fernsehstationen die Möglichkeit professionelle Multimediaproduktionen, Moderationen und sogar Live-Berichterstattung vor Ort umzusetzen.

Aktuelle Meldungen aus dem TirolBerg gibt es im NEWSTICKER auf www.liveblog.tirolberg.at.

Aktuelles Videomaterial aus dem TirolBerg gibt es im APA VIDEO MANAGER zum Download.

Der TirolBerg in St. Moritz wird unter Federführung der Tirol Werbung und mit Unterstützung des ÖSV sowie folgender Partner umgesetzt:
Premium-Partner:
LEITNER ropeways
Host-Partner:
Innsbruck, Paznaun-Ischgl, Ötztal, Olympiaregion Seefeld, St. Anton am Arlberg, Zillertal
Top-Partner:
Demaclenko, J.Lindeberg, ÖSV-Ski Austria, Prinoth, Standortagentur Tirol,  WKÖ/Außenwirtschaft Austria
Wirtschafts- und Produktpartner:
Bonnevit, DB Schenker, Handelshaus Wedl, Ledermair, Montes, Steininger, Testa Rossa caffe, Tirol Milch, Ursin Haus, Verein Tiroler Wirtshauskultur, Zillertal Bier, HLW Landeck, Tourismuskolleg Innsbruck, Zillertaler Tourismusschulen
TirolEdition:
Black Diamond, Blue Sparrow, Furtenbach Adventures, Kitzbühel , Lo.La, Ludwig-Boltzmann Institut, Olympiaworld Innsbruck, Speed U Up, Tiroler Skiverband

Alle Informationen zu den Aktivitäten Tirols im Rahmen der FIS Alpinen Ski-WM in St. Moritz finden Sie auf der Homepage www.tirolberg.at.

Bisher bei FIS Alpinen Skiweltmeisterschaften im Einsatz wird es in diesem Jahr erstmals auch einen TirolBerg bei nordischen Titelkämpfen geben. Von 8. bis 19. Februar steht ein TirolBerg bei der Biathlon-WM in Hochfilzen

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Tirol Werbung GmbH
c/o Florian Neuner
Maria-Theresien-Str. 55
a-6020 Innsbruck

t: +43 512 5320 320
f: +43 512 5320 92320
m: +43 664 80532320

presse.tirol.at
florian.neuner@tirolwerbung.at

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
BÜRO INNSBRUCK
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004-0
f: +43 512 214004-22
m: +43 664 8545745

www.pressezone.at
www.pressezone.tv
promedia.innsbruck@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Großer Medienrummel: Am Tag vor der offiziellen Eröffnung der Alpinen Ski-WM präsentierten die ÖSV Speed Damen ihre neuen Rennanzüge im Rahmen der ersten Pressekonferenz im TirolBerg.

Foto: Tirol Werbung/Spiess (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der TirolBerg feierte am 5.2.2017 mit neuem Konzept direkt im Ortszentrum von St. Moritz noch vor der eigentlichen Eröffnung seinen Einstand.

Foto: Tirol Werbung/Spiess (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Tief winterlich präsentierte sich St. Moritz, als die Musikkapelle St. Anton am Arlberg mit Tiroler Marschmusik im Außenbereich des TirolBerg aufspielte.

Foto: Tirol Werbung/Spiess (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Auch das Alphorn-Ensemble "Engiadina" St. Moritz machte den Gästen der inoffiziellen Eröffnung des TirolBergs seine Aufwartung, sehr zur Freude von Tirol Werber Josef Margreiter (li.).

Foto: Tirol Werbung/pro.media (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Betonten im Rahmen der ÖSV-PK die jahrelange, erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen ÖSV und Tirol (v.l.): ÖSV-Sportdirektor Hans Pum, ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel und Josef Margreiter (Geschäftsführer Tirol Werbung).

Foto: Tirol Werbung/Spiess (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Großer Andrang bei der ÖSV Pressekonferenz der Speed Damen im TirolBerg: Anna Veith als begehrte Interviewpartnerin.

Foto: Tirol Werbung/Spiess (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo