Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Chronik, Sport, Tourismus, Society, St. Moritz
Datum: 07.2.2017
Ort: TirolBerg St. Moritz, Plazza da Scoula 14, 7500 St. Moritz (CH)

Ski-WM St. Moritz 2017: Schmidhofer feierte Gold beim Seefeld-Empfang im TirolBerg (+ VIDEO)

Damit hatte wohl niemand gerechnet: Nicole Schmidhofer holte gleich zum Auftakt der FIS Alpinen Ski-WM in St. Moritz die erste Goldmedaille für Rot-Weiß-Rot. Im TirolBerg wurde die 27-jährige Steirerin für ihren großartigen Sieg im Super-G bejubelt. Neben der Medaillenfeier stand der Abend ganz im Zeichen des nordischen Sports. Der Gastgeber des Abends – die Olympiaregion Seefeld – wird 2019 die FIS Nordischen Skiweltmeisterschaften ausrichten. Spitzenleistungen von Unternehmen der Österreichischen Freizeit- und Tourismuswirtschaft wurden bereits am Nachmittag beim Austrian Showcase der WKO-Außenwirtschaft Austria ins Rampenlicht gerückt.


Presse-Links:
. Alle Presseinformationen aus dem TirolBerg: zur digitalen Pressemappe
. Pressebilder TirolBerg St. Moritz: Dropbox (Fotocredit: Tirol Werbung/Spiess)
. Newsticker aus dem TirolBerg: LiveBlog St. Moritz
. Videocontent zum Download: APA Content Manager oder im ARRI webgate (HighRes)


Mit einer schwungvollen Einlage der Musikkapelle Leutasch wurde die Super-G Gewinnerin Nicole Schmidhofer gebührend im TirolBerg in Empfang genommen. Noch nie zuvor hatte die ÖSV-Läuferin in einem Weltcup gewonnen. Mit ihrem perfekten Lauf siegte sie vor Tina Weirather und Lara Gut. Die Emotionen waren auch bei der Medaillenfeier noch überwältigend. Auch Stephanie Venier – sie schaffte es beim ersten Rennen auf Platz 7 – feierte im TirolBerg gemeinsam mit ihrer Teamkollegin den erfolgreichen Auftakt der Skiweltmeisterschaften.

Auf den Spuren der Weltmeister von morgen
Große Sportgeschichte zelebrierte auch der Gastgeber des Abends. Die Olympiaregion Seefeld gilt als Zentrum des Langlaufsports und wird sich mit der Ausrichtung der FIS Nordischen Skiweltmeisterschaft 2019 als nordische Wintersportmarke weiter international profilieren. In der Ausrichtung von sportlichen Großevents hat man dort große Erfahrung, dreimal brannte bereits das olympische Feuer in Seefeld, 1985 war die Region schon einmal Schauplatz der Nordischen WM.

„Die WM ist ein Glücksfall, aber kein Zufall. Unser Ziel ist es, unsere Stärke als Mekka des nordischen Sports  gepaart mit gehobener Hotellerie und Tiroler Gastfreundschaft weiter auszubauen. Mit dem Nordic Combined Triple im Jänner haben wir bereits gezeigt, was wir bieten können“, betonten Alois Seyrling (Obmann des Tourismusverbands Olympiaregion Seefeld) und Werner Frießer (Bürgermeister von Seefeld).  Unter dem Motto „Hand in Hand“ wurden bei der WM in St. Moritz sowohl die geplante neue Infrastruktur in der Region als auch das perfekte Zusammenspiel mit dem ÖSV, dem Veranstalter der Nordischen WM, eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Auch FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis lobte das Engagement der Region: „Wir haben eine sehr starke Partnerschaft mit Seefeld und sind mit der bisherigen Zusammenarbeit sehr zufrieden. Ich bin zuversichtlich, dass wir 2019 ein nordisches Skifest und einen großen Erfolg erleben werden.“ Den Seefeld-Empfang in St. Moritz genossen u.a. auch die Sportlegenden Toni Innauer, Mario Stecher, Christoph Sumann, aber auch Österreichs Paradeunternehmerin Elisabeth Gürtler, die derzeit in Seefeld wieder kräftig investiert.

Österreichisch-Schweizerische Geschäfte
Neben dem sportlichen Erfolgt standen im TirolBerg am Nachmittag vor allem wirtschaftliche Spitzenleistungen im Vordergrund. Die Wirtschaftskammer Österreich vernetzte erfolgreich Österreichische und Schweizer Tourismus- und Wirtschaftstreibende – ein Speed-Dating der besonderen Art. „Wir haben sehr tolle österreichische Unternehmen, die in ihren Bereichen zu den Weltmarktführern und Innovationstreibern gehören“, resümiert der in Zürich ansässige österreichische Wirtschaftsdelegierte Manfred Schmid. Rund zehn österreichische Vorzeigeunternehmen und 40 Vertreter von Wirtschaft und Tourismus nutzten den TirolBerg als Kommunikationsplattform, um ihre Netzwerke zu erweitern und neue Geschäfte anzubahnen.


AKTUELLE MELDUNGEN gibt es im NEWSTICKER auf www.liveblog.tirolberg.at.

AKTUELLES VIDEOMATERIAL gibt es im APA VIDEO MANAGER zum Download
oder im ARRI webgate (HighRes)
. TirolBerg Studio
. Einzelne Beiträge in 2 Versionen
. Rohmaterial (Interviews, etc.)


TirolBerg neu: Der Platz für Weltmeister
Seit mehr als 15 Jahren gilt der TirolBerg bei den FIS Alpinen Skiweltmeisterschaften als Ort der Begegnung für Vertreter aus Sport, Wirtschaft, Medien, Kultur und Politik. Bereits zum zweiten Mal nach 2003 öffnet die Netzwerkplattform heuer mit einem neuen Konzept direkt im Ortszentrum von St. Moritz ihre Pforten. Mit einer Vielzahl an Systempartnern wird sich Tirol dabei als Sport- und Urlaubsland Nr. 1 der Alpen zeigen, aber auch mit Spitzenleistungen aus unterschiedlichsten Bereichen die Innovationskraft des gesamten Standorts vermitteln – geplant sind dazu Ausstellungen, Diskussionsrunden, Pressetermine und  Präsentationen von Unternehmern und innovativen Technologien. Damit positioniert sich Tirol als Land, das den alpinen Lebensraum nachhaltig entwickelt und das alpine Wohlbefinden mit allen Sinnen für seine Gäste spürbar macht. Ein im TirolBerg integriertes TV-Studio bietet Fernsehstationen die Möglichkeit professionelle Multimediaproduktionen, Moderationen und sogar Live-Berichterstattung vor Ort umzusetzen.


Der TirolBerg in St. Moritz wird unter Federführung der Tirol Werbung und mit Unterstützung des ÖSV sowie folgender Partner umgesetzt:
Premium-Partner:
LEITNER ropeways
Host-Partner:
Innsbruck, Paznaun-Ischgl, Ötztal, Olympiaregion Seefeld, St. Anton am Arlberg, Zillertal
Top-Partner:
Demaclenko, J.Lindeberg, ÖSV-Ski Austria, Prinoth, Standortagentur Tirol,  WKÖ/Außenwirtschaft Austria
Wirtschafts- und Produktpartner:
Bonnevit, DB Schenker, Handelshaus Wedl, Ledermair, Montes, Steininger, Testa Rossa caffe, Tirol Milch, Ursin Haus, Verein Tiroler Wirtshauskultur, Zillertal Bier, HLW Landeck, Tourismuskolleg Innsbruck, Zillertaler Tourismusschulen
TirolEdition:
Black Diamond, Blue Sparrow, Furtenbach Adventures, Kitzbühel , Lo.La, Ludwig-Boltzmann Institut, Olympiaworld Innsbruck, Speed U Up, Tiroler Skiverband

Alle Informationen zu den Aktivitäten Tirols im Rahmen der FIS Alpinen Ski-WM in St. Moritz finden Sie auf der Homepage www.tirolberg.at.

Bisher bei FIS Alpinen Skiweltmeisterschaften im Einsatz wird es in diesem Jahr erstmals auch einen TirolBerg bei nordischen Titelkämpfen geben. Von 8. bis 19. Februar steht ein TirolBerg bei der Biathlon-WM in Hochfilzen

YouTube-Code zum Einbetten

<iframe src="https://player.vimeo.com/video/203056037?title=0&byline=0&portrait=0" width="500" height="281" frameborder="0" webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen></iframe>

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Tirol Werbung GmbH
c/o Florian Neuner
Maria-Theresien-Str. 55
a-6020 Innsbruck

t: +43 512 5320 320
f: +43 512 5320 92320
m: +43 664 80532320

presse.tirol.at
florian.neuner@tirolwerbung.at

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
BÜRO INNSBRUCK
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004-0
f: +43 512 214004-22
m: +43 664 8545745

www.pressezone.at
www.pressezone.tv
promedia.innsbruck@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Die frisch gebackene Weltmeisterin Nicole Schmidhofer feierte ihre Goldmedaille im TirolBerg - entsprechend groß war der Medienrummel bei der Medaillenfeier.

Foto: Tirol Werbung/pro.media (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Richteten gemeinsam die "Seefeld Night" im TirolBerg aus (v.l.): Elias Walser (Geschäftsführer Olympiaregion Seefeld), TVB-Obmann Alois Seyrling, Paradeunternehmerin Elisabeth Gürtler (Hotel Astoria Seefeld), Seefelds Bürgermeister Werner Frießer und TVB-Vorstand Markus Daschil.

Foto: Tirol Werbung/pro.media (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Medaillenfeier am ersten Wettkampftag im Rahmen der Seefeld Night im TirolBerg (v.l.): Elias Walser (Geschäftsführer Olympiaregion Seefeld), Goldmedaillengewinnerin Nicole Schmidhofer und TirolBerg-Wirt Manfred Furtner.

Foto: Tirol Werbung/Spiess (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Im Rahmen des „Austria Showcase“ der WKO präsentierten sich am Dienstagnachmittag österreichische Unternehmen im TirolBerg. Im Bild: Mag. Manfred Schmid, der österreichische Handelsdelegierte in der Schweiz (links), mit Mag. Katrin Groiss (Marketmind GmbH, Wien) und Mag. (FH) Manuel Wohlfarter (Sunkid GmbH, Imst).

Foto: Tirol Werbung/pro.media (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo