Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Events, Kultur, Swarovski Kristallwelten, Musik
Datum: 27.4.2017
Ort: Wattens/Tirol

„Musik im Riesen“ 2017: Kammermusik auf höchstem Niveau

In weniger als einem Monat, vom 19. bis 27. Mai 2017, richten die Swarovski Kristallwelten zum vierzehnten Mal das Festival „Musik im Riesen“ aus. Hochkarätig besetzt und von einer unvergleichlich innigen Atmosphäre geprägt, hat es sich als Anziehungspunkt für Liebhaber der Kammermusik etabliert.

Fünf Mal vier Musiker auf dem Podium
„Musik im Riesen“ lebt von den musikalischen Konzepten und dem dichten Netzwerk seines künstlerischen Leiters Thomas Larcher, der 2017 zwei inhaltliche Schwerpunkte gesetzt hat: Die Musik von Franz Schubert und die Gattung Streichquartett ziehen sich als roter Faden durch das Programm. Dazu hat Larcher fünf der derzeit besten Streichquartette eingeladen, das Belcea Quartet, das Jerusalem Quartet, das Minetti Quartett, das Quatuor Diotima sowie das Kitgut Quartet. Manche von ihnen sind zum ersten Mal in Wattens zu Gast, andere wie etwa das Belcea Quartet sind so etwas wie alte Freunde, denn sie beehren das Festival 2017 bereits zum sechsten Mal mit einem Konzert.

Diese Verbundenheit zum Festival hat viel damit zu tun, dass das Quartett um die britische Geigerin Corina Belcea wie kaum ein anderes im Geist von „Musik im Riesen“ musiziert: virtuos, dynamisch, voller emotionaler Tiefe und Intimität, dabei frei von den Lasten der Tradition. „Wir versuchen immer, neue Zugänge zum Standardrepertoire zu finden und uns mit dem aktuellen Musikschaffen auseinanderzusetzen: Diesmal steht auch Thomas Larchers 4. Streichquartett 'lucid dreams' auf dem Programm, das wir vor zwei Jahren in der Wigmore Hall London mit großem Erfolg uraufgeführt haben. Die kontinuierliche Zusammenarbeit ermöglicht uns eine lebendige, authentische Interpretation seiner Werke“, erklärt Krzysztof Chorzelski, Bratschist des Belcea Quartets.

Kammermusik für große Ensembles
Das Streichquartett als zentrale Gattung der Kammermusik hat schon mehrmals eine wichtige Rolle bei „Musik im Riesen“ eingenommen – insgesamt 25 Konzerte seit 2003 waren und sind diesem Thema gewidmet –, ebenso sehr ist die Musik Schuberts ein ständiger Begleiter des Festivals. Diesmal werden nicht nur Streichquartette aus allen seinen Schaffensphasen gespielt und in Beziehung mit Musik aus unterschiedlichen Epochen gesetzt, auch Schuberts Oktett steht – in einem Konzert des Scharoun Ensembles – auf dem Programm. Die Mitglieder der Berliner Philharmoniker setzen dieses in Beziehung zu zwei Werken von Haimo Wisser und Gregor A. Mayrhofer und stellen damit eine musikalische Verbindung zur Jetztzeit her, auch das eine Stärke des Festivals in Wattens. Dieses letzte Konzert des diesjährigen Festivals ist sozusagen das Gegenstück zu einem der ersten: Mit dem English Chamber Orchestra und dem Cellisten Nicolas Altstaedt steht die erweiterte Kammermusik einmal mehr im Zentrum des Interesses. Herausragend an diesem Konzert sind nicht nur die virtuosen Musiker und das Programm, das den musikalischen Beziehungen zwischen Joseph Haydn und der Musik Ungarns nachspürt, sondern auch der Veranstaltungsort, die Reithalle am Schindlhof in Fritzens.

Offen für Begegnung
Das Streben nach Austausch, nach einem offenen Zugang zur Musik, der Begegnung möglich macht, ist ein weiterer wesentlicher Aspekt des Festivals. Dieser Gedanke hat sich in den Konzerten ebenso etabliert wie beim Masterclass-Programm „Impuls“, das das Festival durchführt. Eine enge Zusammenarbeit in dem Programm besteht mit der Musikschule Wattens, die anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens das Eröffnungskonzert von „Musik im Riesen“ am 19. Mai 2017 bestreitet und damit auch einen Blick in die Zukunft erlaubt.

Weitere Infos unter kristallwelten.com/musik

Programmübersicht:

Fr., 19. Mai 2017, 20 Uhr: Schüler und Lehrer der Musikschule Wattens
Sa., 20. Mai 2017, 20 Uhr: English Chamber Orchestra mit Nicolas Altstaedt
Mi., 24. Mai 2017, 20 Uhr: Minetti Quartett
Do., 25. Mai 2017, 11 Uhr: Quatuor Diotima
Do., 25. Mai 2017, 20 Uhr: Jerusalem Quartet mit Sharon Kam
Fr., 26. Mai 2017 , 20 Uhr: Belcea Quartet
Sa., 27. Mai 2017, 11 Uhr: Kitgut Quartet
Sa., 27. Mai 2017, 20 Uhr: Scharoun Ensemble

Tickets sind erhältlich bei allen oeticket Vorverkaufsstellen, im oeticket Center Innsbruck, Tel. +43 512 341034, und auf www.oeticket.com.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

D. Swarovski Tourism Services GmbH
c/o Mag. Magdalena Trojer
Kristallweltenstraße 1
A-6112 Wattens

t: +43 5224 500 1032
f: +43 5224 501 1032

swarovski.com/kristallwelten
press.kristallwelten@swarovski.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag.(fh) philipp jochum
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 18
f: +43 512 214004 28
m: +43 664 3876606

www.pressezone.at
promedia.jochum@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Noch bis zum Samstag, 27. Mai 2017, wird im Rahmen des Kammermusikfestivals „Musik im Riesen“ Musikgenuss auf höchstem Niveau geboten.

Foto: Swarovski Kristallwelten (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Das Belcea Quartet beehrt das Festival bereits zum sechsten Mal und ist hier bei einem Konzert von „Musik im Riesen“ im Jahr 2011 abgebildet.

Foto: Swarovski Kristallwelten (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Das Scharoun Ensemble widmet sich der erweiterten Kammermusik und setzt die Musik von Schubert in den Kontext zweier zeitgenössischer Werke.

Foto: Ghandtschi (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Nicht nur die virtuosen Musiker des English Chamber Orchestras mit Nicolas Altstaedt sind beim Konzert am 20. Mai 2017 herausragend, sondern auch der Veranstaltungsort.

Foto: Swiening-Havard Marianne (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die Musikschule Wattens bestreitet anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens das Eröffnungskonzert von „Musik im Riesen“ am 19. Mai 2017.

Foto: Sarah Peischer (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo