Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Freizeit, Sport, Tourismus, Garmisch
Datum: 04.2.2011
Ort: Kitzbühel

TirolBerg-Eröffnung im Zeichen der Tirolerisch-Bayerischen Freundschaft

Kurz vor der grandiosen Eröffnungsshow der Alpinen Skiweltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen öffnete auch der TirolBerg im Herzen von Garmisch seine Pforten. Touristische und politische Prominenz sowie Skilegenden aus Tirol und Bayern zeigten sich beeindruckt vom TirolBerg 2011.

Dass der TirolBerg einer der gesellschaftlichen Treffpunkte dieser Skiweltmeisterschaften ist, bewies die Netzwerkplattform der Tiroler gleich bei seiner Eröffnung. So ließen sich auf Einladung von Tirols Landeshauptmann Günther Platter und Josef Margreiter, GF der Tirol Werbung, u. a. Rosi Mittermaier und Christian Neureuther als DIE bayerischen Sportlegenden nicht nehmen, gemeinsam mit Tirols Skilegende Karl Schranz den TirolBerg offiziell seiner Bestimmung zu übergeben. Mit dabei natürlich auch Adi Werner, der seit zehn Jahren als Gastwirt des TirolBerges für echte Tiroler Gemütlichkeit bei Skiweltmeisterschaften sorgt. Der Gastronom vom Hospiz in St. Christoph am Arlberg zeichnet auch in Garmisch-Partenkirchen dafür verantwortlich, dass täglich abends rund 300 Freunde Tirols bestens bewirtet werden. Beeindruckt von der Qualität des TirolBerges zeigte sich auch Sybille Wiedenmann, GF Bayern Tourismus. „Die Skiweltmeisterschaften sind ja ein internationales Event und Werbeträger für den Wintersport allgemein. Wir freuen uns darüber, dass hier auch Tirol mit hoher Qualität und nachbarschaftlicher Freundschaft wesentlich dazu beiträgt, für den Urlaub in den Alpen Werbung zu machen“, erklärt Wiedenmann.

Für Tirols Landeshauptmann Günther Platter steht gerade diese länderübergreifende Initiative für die Bewerbung des Wintersports im Vordergrund. "Der TirolBerg ist seit zehn Jahren überall auf der Welt das sichtbare Zeichen dafür, dass sich Tirol als Herz der Alpen dafür einsetzt, die Begeisterung für Wintersport in die Herzen der Menschen zu bringen", so Platter.

Dem kann sich Josef Margreiter, GF der Tirol Werbung nur anschließen: "Hier in Garmisch-Partenkirchen haben wir mit dem TirolBerg in direkter Nachbarschaft zu Tirol eine sehr schöne und gelungene Plattform geschaffen, in der sich Freunde Tirols und unsere weltweiten Netzwerkpartner sowie Medienvertreter treffen können, um die Zukunft des Wintersports aktiv zu gestalten."

Vor allem aber in einem Punkt waren sich die ersten Besucher des TirolBerges vollkommen einig. Zwischen Tirol und Bayern gibt es viel mehr Verbindendes als Trennendes. Skilegende Rosi Mittermaier - selbst begeistert von den Skigebieten Tirols - meinte dazu lächelnd während des Zeremonie: "Für uns in Garmisch hat es vor der EU schon keine richtigen Grenzen gegeben. Wir haben immer gerne zu den Nachbarn hinübergeschaut und sind uns in der Mentalität und Freundlichkeit ja sehr ähnlich." Und Christian Neureuther ergänzt: "Gerade die Nähe zu Tirol mit seinen ausgezeichneten Wintersportmöglichkeiten war für uns in Garmisch in der gesamten Vorbereitung der Ski-WM immer ein Ansporn. Heute können wir mit Stolz sagen: Garmisch hat durch die die Ski-WM so viel profitiert, dass wir mit Tirol mindestens gleichgezogen haben. Und das wollen wir in den kommenden zwei Wochen beweisen."

DOWNLOAD VIDEO FOOTAGE

FLICKR STREAM

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Tirol Werbung GmbH
c/o Florian Neuner
Maria-Theresien-Str. 55
a-6020 Innsbruck

t: +43 512 5320 320
f: +43 512 5320 92319

presse.tirol.at
florian.neuner@tirolwerbung.at

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo