Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Freizeit, Sport, Tourismus, Garmisch
Datum: 08.2.2011
Ort: Kitzbühel

Gold für (Süd)-Tirol, Silber für Österreich, großes Lob für St. Anton am Arlberg

Was für ein Abend im TirolBerg 2011 bei der SKI-WM in Garmisch-Partenkirchen. Mit St. Anton am Arlberg präsentierte sich die Wiege des Alpinen Skisports im stilvollen Ambiente. Und mit Goldmedaillen-Gewinner Christof Innerhofer und dem Vizeweltmeister Hannes Reichelt war der St. Anton-Abend der wohl am prominentest besuchte Hotspot der SKI-WM.

Rund 300 Freunde und Partner von St. Anton am Arlberg genossen bei Musik von „Sax Royal“ und kulinarischen Köstlichkeiten vom Arlberg den charmanten Abend der Wiege des alpinen Skisports. Die St. Antoner Delegation unter Leitung von Bürgermeister Helmut Mall und Tourismusobmann Richard Walter setzte ein wahres Highlight im noch jungen TirolBerg in Garmisch. „Für uns ist der TirolBerg heuer ein besonders emotionales Ereignis“, bestätigte da auch der Tourismusdirektor von St. Anton, Martin Ebster. „Vor zehn Jahren wurde der TirolBerg bei der SKI-WM in St. Anton erfunden und ist seither gelebte Tiroler Tradition bei jeder SKI-WM. Wir sind sehr stolz darauf, dass dieses wertvolle Stück Tiroler Gastlichkeit von St. Anton am Arlberg aus die Welt erobert hat.“

Der goldene Südtiroler
Für die Besucher des St. Anton-Abends war der Besuch des frisch gebackenen Super-G-Weltmeisters Christof Innerhofer das Highlight des Abends. Selten war ein Weltmeister im TirolBerg so entspannt und gut gelaunt wie der erfrischend herzliche Südtiroler. Gemeinsam mit dem bekanntesten Pressebetreuer des alpinen Skiweltcups – Robert „Roberto“ Brunner – war Innerhofer begeistert von seinem Empfang im TirolBerg. Kein Wunder, bekam er doch auf der Bühne von jeder Dame aus den Tiroler Regionen ein Busserl. Und nicht nur dass: Die Tiroler Gastlichkeit bescherte Innerhofer zum ersten Mal an diesem Abend auch einen Happen zum Essen – in Form einer eigens für den Weltmeister herbeigebrachten Salami.

Der silberne Salzburger
Und natürlich durfte einer nicht fehlen: der zweite Medaillengewinner aus österreichischer Sicht, Hannes Reichelt. In letzter Sekunde auf den WM-Zug aufgesprungen, sorgte Reichelt im ersten Herrenrennen auch für die Medaille des österreichischen Herrenteams. Reichelt war nicht nur vom herzlichen Willkommen im TirolBerg begeistert, sondern vor allem von der Tatsache, dass er den schwierigen Super-G heil überstanden hat, wie er auf der Bühne des TirolBerges meinte.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Tirol Werbung GmbH
c/o Florian Neuner
Maria-Theresien-Str. 55
a-6020 Innsbruck

t: +43 512 5320 320
f: +43 512 5320 92319

presse.tirol.at
florian.neuner@tirolwerbung.at

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo