Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Freizeit, Sport, Tourismus, Garmisch
Datum: 17.2.2011
Ort: Kitzbühel

Freeride World Tour: Hochspannung in Fieberbrunn! - Swatch Big Mountain Fieberbrunn 2011 presented by Nissan

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Beim Big Mountain Fieberbrunn 2011 pressented by Nissan am 12. März 2011 wird sich entscheiden, welche Fahrer sich für das Saisonfinale der Freeride World Tour 2011 beim Nissan Xtreme Verbier 2011 by Swatch qualifizieren werden.

Nachdem sich der Big Mountain in den Vorjahren bereits als Qualifier zur wichtigsten Freeride-Serie der Welt bewährt hat, gehört der Contest am Wildseeloder dieses Jahr erstmals zu den Haupt-Events der auf sechs Veranstaltungen erweiterten Tour. Damit reiht sich Fieberbrunn als erste und einzige Destination Österreichs in Olympiaorte wie Sotschi (RUS), Chamonix (FRA) und St. Moritz (SUI) sowie renommierte Skigebiete wie Verbier (SUI) und Kirkwood (USA) ein.

Amphitheater aus Schnee für die Zuschauer

Der Norhang des Wildseeloder ist wie geschaffen für den fünften Stopp der Freeride World Tour. 40 Minuten müssen die Fahrer auf den Gipfel aufsteigen, bevor sie sich vom Start auf 2.118 Metern 618 Höhenmeter ins Tal stürzen. Dabei überwinden sie eine Hangneigung von bis zu 70 Grad. Weite Powder-Felder stehen ebenso zur Auswahl wie schmale Rinnen und spektakuläre Cliffdrops.

Damit das Publikum die atemberaubenden Lines der Freerider gut verfolgen kann, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen: Die völlig aus Schnee gebaute Zuschauertribüne für den Swatch Big Mountain Fieberbrunn 2011 by Nissan auf 1.645 Metern Seehöhe wird einem antiken Amphitheater gleichkommen. Die Stufen für die Zuschauer schmiegen sich an die Gipfelkuppe des Lärchfilzkogels und bieten optimalen Eindruck auf dem Contesthang. Auf der obersten Terrassenstufe genießen die Besucher neben einem fantastischen Rundblick nach dem Angebot an der Schneebar. Um den Verlauf des Big Mountain und die Runs der weltbesten Freerider noch besser studieren zu können, werden erstmals kommentierte Live-Bilder auf einer LED-Leinwand zugespielt.

Weitere Attraktionen für die Zuschauer warten im Tal: Im Areal bei der Talstation Streuböden wird eine Inszenierung aus Schneearchitektur, Lichtspielen, Unterhaltung, Information und Gastronomie die Rider und Zuschauer unterhalten. Außerdem erlebt das „Buckelpistenfahren“ in der legendären Fieberbrunner „Lords of the Boards“ Halfpipe ein Revival: Jeder, der möchte, kann sich an der offenen Qualifikation am 11. März teilnehmen und im Finale vielleicht sogar auf die Stars der Freeride World Tour treffen – kommen doch einige der weltbesten Freerider aus diesem Bereich , beispielsweise der Weltmeister von 2008, Henrik Windstedt (SWE). Das sportliche Programm wird durch bunte Partyhighlights mit zahlreichen Livebands und DJs abgerundet.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Tirol Werbung GmbH
c/o Florian Neuner
Maria-Theresien-Str. 55
a-6020 Innsbruck

t: +43 512 5320 320
f: +43 512 5320 92319

presse.tirol.at
florian.neuner@tirolwerbung.at

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o christian jost
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 12
f: +43 512 214004 22
m: +43 664 8545745

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.jost@pressezone.at

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo