Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Chronik, Events, Politik, Tourismus, Wirtschaft, Wissenschaft, Mediengipfel, Lech-Zürs Tourismus
Datum: 21.11.2013
Ort: Lech

Mediengipfel 2013: Europäische Spitzenpolitiker zu Gast in Lech am Arlberg

Von 5. bis 7. Dezember 2013 wird der Wintersportort Lech wieder zum Zentrum europäischer Politik. Im Rahmen des 7. Mediengipfels am Arlberg diskutieren Spitzenvertreter aus Politik, Medien und Wirtschaft zum Thema „Europa ohne Arbeit – viel Arbeit für Europa“. Darunter EU-Kommissar Johannes Hahn, der Vize-Präsident des EU-Parlaments Othmar Karas, Bundesminister Reinhold Mitterlehner, der kroatische Minister für Arbeit und das Pensionssystem Mirando Mrsić, der Vize-Außenminister der Republik Albanien Sokol Dervishaj und der ehemalige griechische Außenminister Dimitris Droutsas. Sie diskutieren mit namhaften Wissenschaftlern, wie Wirtschaftsforscher Matthias Sutter, Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier sowie den Ökonomen Stephan Schulmeister, Eva Rindfleisch und Christian Keuschnigg. Schließlich stehen auch erfolgreiche Unternehmer wie DaWanda-Gründerin Claudia Helming, Sonnentor-Chef Johannes Gutmann und Gloryfy-Gründer Christoph Egger den versammelten Journalisten Rede und Antwort.

Der Mediengipfel am Arlberg markiert seit mittlerweile sieben Jahren den finalen Höhepunkt am Ende eines langen Politikjahres. Journalisten, Spitzenpolitiker, Unternehmer und Wissenschaftler treffen sich im exklusiven Kreis, um aktuelle Fragen zur Zukunft Europas und der Situation der Medien zu diskutieren. Heuer steht das Gipfeltreffen unter dem brisanten Motto „Europa ohne Arbeit – Viel Arbeit für Europa“. Wie ernst die Lage tatsächlich ist, welche Lösungsmodelle es gibt und wie man die europäische Befindlichkeit von außen beurteilt – all das wird Thema der Podiumsdiskussionen beim 7. Mediengipfel am Arlberg sein. Die Gastgebergemeinde Lech freut sich, in diesem Jahr besonders renommierte Gäste begrüßen zu dürfen.

 

Für Interessierte und Medienvertreter sind noch Restplätze verfügbar, Tickets bzw. Akkreditierungen sind unter diesem Link erhältlich bzw. möglich.

 

Medienakademie

 

2013 wird im Rahmen des Mediengipfels am Arlberg erstmals eine eigene Medienakademie unter der Leitung des ehemaligen „Die Presse“-Chefredakteurs Michael Fleischhacker stattfinden. Zehn junge Journalismus-Studenten aus dem deutschsprachigen Raum erhalten die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung wichtige Praxiserfahrung zu sammeln. Sie werden im Rahmen des Mediengipfels für die Pressearbeit sowie die Nachberichterstattung verantwortlich zeichnen.

 

Stipendienprogramm der EU-Parlamentarier

 

Um auch Studierenden europäischer Universitäten die kostenlose Teilnahme an der hochkarätigen Veranstaltung zu ermöglichen, stellen die drei EU-Parlamentarier Othmar Karas (EVP, Österreich und derzeit Vizepräsident des EU-Parlaments), Eva Lichtenberger (Grüne/EFA, Österreich) und Wolfgang Kreissl-Dörfler (S&D, Deutschland) insgesamt zwölf Stipendien zur Verfügung. Den Studierenden soll damit die Möglichkeit geboten werden, mit Politikern, Journalisten und Intellektuellen zu diskutieren und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Die Stipendienaktion, die 2012 erstmals stattfand, geht auf eine Initiative der Politologin Doris Dialer und den Tourismusdirektor von Lech-Zürs, Hermann Fercher, zurück.

 

 

 

Programm des 7. Mediengipfels am Arlberg

 

Donnerstag, 05. Dezember 2013

 

Anreise bis 16:00 Uhr

 

17:00 Uhr Empfang im **** S Hotel Post in Lech

Begrüßung durch Bürgermeister Ludwig Muxel, Susanne Glass (Präsidentin der

Auslandspresse in Österreich) und Stefan Kröll (GF der pro.media kommunikation).

Offizielle Eröffnung des Mediengipfels 2013 durch Hermann Fercher (GF Lech Zürs

Tourismus).

 

Eröffnungsreden und Diskussion 18:00 Uhr

 

„Menschliches Maß - zwischen Markt & Moral, Selbstnutz & Solidarität“ - Matthias Sutter, Der gebürtiger Vorarlberger ist seit Herbst 2013 am European University Institute in Florenz tätig. 2012 war Sutter in Österreich als «Forscher des Jahres» nominiert und gilt als einer der produktivsten europäischen Köpfe in der Wirtschaftswissenschaft.

 

„Jugend 2013: Eine Egogeneration in der Krise?“ - Das zweite Impulsstatement am Eröffnungsabend liefert der renommierte Jugendforscher und Vorsitzende des Instituts für Jugendkulturforschung in Wien und Hamburg, Bernhard Heinzlmaier. Er geht dabei auf die Situation der jungen Generation Europas ein, die von der Arbeitsmarktkrise besonders betroffen ist.

 

„Europas ‚Lost Generation‘ – Herausforderungen für die Gesellschaft im Morgen“ – Im Anschluss an die beiden Inputs der Eröffnungsredner leitet „Der Standard“-Chefredakteurin Alexandra Föderl-Schmid die große Eröffnungsrunde. Namhafte Unternehmer wie Claudia Helming (DaWanda), Christoph Egger (Gloryfy) und Johannes Gutmann (Sonnentor) diskutieren dabei mit den Wirtschaftsexperten Eva Rindfleisch (Konrad Adenauer Stiftung), Kerstin Born-Sirkel (Director of Corporate and External Relations, CEPS, Brüssel) und Stephan Schulmeister (WIFO).

 

 

Freitag, 06. Dezember 2013

 

10.00 Uhr: Europäisches Medienforum der Auslandspresse im Hotel Post in Lech.

Präsentiert wird eine exklusive Befragung führender österreichischer Journalisten aber auch der in Österreich tätigen Auslandskorrespondenten zu den dringlichsten europäischen Problemstellungen und zum Umbruch innerhalb der Medienbranche sowie den Konsequenzen für das eigene Arbeitsumfeld. Daran anschließend diskutieren unter der Leitung von Astrid Zimmermann (Presseclub Concordia) namhafte Experten wie Markus Spillmann (NZZ), Daniela Kraus (Co-Herausgeberin und Co-Autorin der Studie Journalistenreport IV), Josef Propst (Medienexperte) und Michael Fleischhacker die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Medienwelt von morgen. 

 

19.00 Uhr: Mediengipfel am Rüfikopf

Eingangsstatement von IHS-Direktor Christian Keuschnigg, der eine Ist-Analyse zu Europa abliefert. An der politischen Diskussionsrunde am Gipfel des Rüfikopfs unter dem Titel "Europas New Generation - Neue Länder, neue Persepktiven?" moderiert von ARD-Korrespondentin Susanne Glass werden neben Regierungsvertretern aus Südosteuropa, wie dem kroatischen Minister für Arbeit und das Pensionssystem, Mirando Mrsić, und dem Vize-Außenminister der Republik Albanien, Sokol Dervishaj, unter anderem auch EU-Kommissar Johannes Hahn, Bundesminister Reinhold Mitterlehner, der Vize-Präsident des EU-Parlaments Othmar Karas, EU-Abgeordnete Eva Lichtenberger, der ehemalige griechische Außenminister Dimitiris Droutsas sowie Ministerialdirektorin Claudia Dörr-Voß, Leiterin der Abteilung Europapolitik im deutschen Wirtschaftsministerium, zahlreiche weitere hochkarätige Gäste teilnehmen. 

 

 

Samstag, 07. Dezember 2013

 

10.00 Uhr: Abschlussdiskussion auf der Rud-Alpe

Der Abschluss des 7. Mediengipfels am Arlberg wird am Samstag auf der Rud-Alpe zelebriert. Dort werden ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer und ÖHV-Präsident Gregor Hoch eine neue Arbeitsmarktoffensive der ÖHV- Österreichische-Hoteliers-Vereinigung vorstellen.

 

Schließlich wird der Mediengipfel mit einer Diskussion führender Journalisten und Korrespondenten ausklingen. Als Impulsgeber fungiert Stefan Egger (NEOS Klubdirektor), der zum Thema „Pink Revolution – Vom Publikum ins Parlament“ ein kurzes Eingangsreferat abhalten wird. Danach diskutieren unter der Leitung von Andreas Pfeifer (ORF) die Journalisten Hans-Peter Siebenhaar (Handelsblatt), Meret Baumann (NZZ), Joachim Riedl (Die Zeit) und Goran Godec (ARD).

 

 

Weitere Infos finden Sie im Einladungsfolder zum 7. Mediengipfel am Arlberg als PDF-Datei zum Download.

 

 

Der Mediengipfel am Arlberg wird alljährlich ganz bewusst in einem exklusiven Kreis von rund 80 geladenen Gästen organisiert und abgehalten. Der Mediengipfel, der von der Kommunikationsagentur pro.media kommunikation 2007 initiiert wurde, wird neben der Lech Zürs Tourismus GmbH vor allem von der d. swarovski tourism services gmbh, dem Chalet N in Oberlech, sowie von Medienpartnern, wie dem Verband der Auslandspresse in Österreich und Deutschland, ORF, APA – Austria Presse Agentur, news-aktuell, Der Standard, NZZ-Neue Zürcher Zeitung, Presseclub Concordia und Vorarlberger Medienhaus, getragen.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Lech Zürs Tourismus GmbH
Nicole Trinker
Dorf 2
a-6764 Lech am Arlberg

t: +43 5583 2161 224
f: +43 5583 3155

www.lech-zuers.at
nicole.trinker@lech-zuers.at

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. stefan kröll
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 11
f: +43 512 214004 21
m: +43 664 5258868

www.pressezone.at
promedia.kroell@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

EU-Kommissar Johannes Hahn wird beim 7. Mediengipfel am Arlberg zusammen mit Journalisten und Wirtschaftsexperten die großen Herausforderungen Europas diskutieren.

Foto: EU Kommission (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

BM Reinhold Mitterlehner wird zusammen mit europäischen Regierungsspitzen am Freitagabend die Diskussion am Rüfikopf bestreiten.

Foto: BMWFJ (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die Gründerin und Geschäftsführerin des deutschen Online-Unternehmens DaWanda, Claudia Helming, wird in Lech am Arlberg zur Arbeitsplatzsituation in Europa mitdiskutieren.

Foto: DaWanda (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Zum Auftakt des 7. Mediengipfels am Arlberg wird Wirtschaftswissenschafter Matthias Sutter unter dem Titel „Menschliches Maß – zwischen Markt & Moral, Selbstnutz & Solidarität“ der Frage auf den Grund gehen, inwiefern der Ego-Kapitalismus als Auslöser der aktuellen Krise angesehen werden muss.

Foto: Tobias Haller (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Wirtschaftswissenschafterin Eva Rindfleisch von der Konrad Adenauer Stiftung gilt als ausgewiesene Arbeitsmarktexpertin.

Foto: Konrad Adenauer Stiftung (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Freuen sich auf die 8. Auflage des Mediengipfels am Arlberg (v. li.): Initiator Stefan Kröll (GF pro.media kommunikation), ARD-Korrespondentin und Präsidentin der Auslandspresse in Wien Susanne Glass, NZZ-Chefredakteur Markus Spillmann und Gastgeber Hermann Fercher (GF Lech Zürs Tourismus).

Foto: pro.media kommunikation (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo