Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Sport, Tourismus, AUSTRIA TIROL HOUSE
Datum: 25.2.2014
Ort: Innsbruck / Tirol

Stimmungsvoller Olympia-Empfang in Innsbruck

17 Medaillen, davon vier Gold, acht Silber und fünf Bronze, konnte das Olympia Team in Sotschi gewinnen. Rund 5.000 begeisterte Fans bereiteten den österreichischen Athleten in der Maria-Theresien-Straße in Innsbruck einen herzlichen Empfang. Mit der Abschlussfeier wurde auch die lange olympische Tradition von Innsbruck zelebriert – denn genau vor 50 Jahren im Jahr 1964 stand ganz Tirol im Bann der Olympischen Winterspiele.

Dass Tirol tatsächlich das Wintersportland Nummer 1 der Alpen ist, wurde im Rahmen der Abschlussfeier des österreichischen Olympia-Teams mehr als deutlich - so herzlich aber auch emotional wurden die Sportler von rund 5.000 begeisterten Zuschauern gefeiert. Und noch einmal kochten die Emotionen bei den filmischen Rückblenden auf die Olympischen Winterspiele und die österreichischen Erfolge in Sotschi so richtig hoch.

Mit der feierlichen Ehrung in Innsbruck fand auch der gelungene Auftritt des Landes im Rahmen des Austria Tirol House in Russland einen stimmungsvollen Schlusspunkt. Das ÖOC-Team rund um Präsident Karl Stoss und Generalsekretär Peter Mennel zog eine sehr positive Bilanz: „Das Austria Tirol House war sowohl medial wie wirtschaftlich ein großer Erfolg.“

Der Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin bereits am zweiten Tag der Olympischen Spiele rückte das Austria Tirol House von Beginn an ins öffentliche Rampenlicht. Die internationalen Medien wählten das Austria Tirol House zum beliebtesten Nationen-Haus dieser Winterspiele. Insgesamt wurden rund 6.700 Ehrengäste begrüßt, 150 in- und mehr als 400 ausländische Medienvertreter waren akkreditiert und berichteten regelmäßig.

Die größte Winterbühne der Welt nutzte der Tourismus- und Wirtschaftsstandort Tirol, um sich perfekt in Szene zu setzen. Drei Wochen lang wurde hier um Meter, Sekunden und Medaillen gekämpft und das Austria Tirol House avancierte zum emotionalen Mittelpunkt dieser Wintersportwelt. Nirgendwo anders wurden die Athleten herzlicher empfangen, nirgendwo sonst wurde Wintersport so emotional gefeiert und entwickelte ein einzelnes Haus eine derart internationale Anziehungskraft.

Vertreter der Wirtschaft, Politik, Sport und Medien genossen die Tiroler Gastfreundschaft. TV-Sender wie CNN berichteten live, das deutsche Nachrichtenmagazin „SPIEGEL“ widmete dem Werbeauftritt eine ausführliche positive Analyse und die Schweizer Tageszeitung „Blick“ wählte das Austria Tirol House so wie andere internationale Medien zur besten Adresse in Sachen „Gastfreundschaft“.

„Nicht nur Tirols Athleten haben in Sotschi Medaillen errungen, auch das Land selbst hat Gold bei den Olympischen Winterspielen gewonnen“, zeigte sich Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, zusammen mit den Vertreten jener Tiroler Tourismusregionen, die sich in Sotschi präsentiert hatten, einig. Margreiter: „Die gelebte Gastfreundschaft und Begeisterung bildeten die Basis für die internationale Anziehungskraft des Austria Tirol House und vermittelten gleichermaßen eine einzigartige wie glaubwürdige Werbebotschaft. Tirol ist seinem Ruf als Sportland Nummer eins der Alpen einmal mehr gerecht geworden. Diese Rolle erfüllen wir mit Kompetenz, als Nutznießer und als Unterstützer auf vielen verschiedenen Ebenen. Tirol ist Förderer von sportlichen Spitzenleistungen, Heimat von regionalen bis internationalen Wettkämpfen, Kraftplatz für viele Athleten, die viele persönliche Beziehungen zu Freunden und Gastgebern in Tirol aufgebaut haben. Netzwerkplattformen wie das Austria Tirol House untermauern dieses Image auf sympathische und nachhaltige Art und Weise.“

***

Zahlen & Fakten zum Austria Tirol House:

Das Austria Tirol House stand rund 50 Kilometer von Sotschi entfernt im sogenannten Mountain Cluster, wo die Alpin- und Freestylebewerbe sowie die Entscheidungen der nordischen Athleten und jene im Eiskanal stattfanden. Für Tirol sind die Olympischen Winterspiele der ideale Rahmen, um international die Bekanntheit und das Image als führende Wintersportdestination der Alpen aber auch die starke Wettbewerbsposition am russischen Markt weiter auszubauen. Schon heute verbucht Tirol mehr als 40 Prozent aller Alpenurlaube russischer Gäste im Winter für sich.

Unter den Ehrengästen waren u.a. Russlands Staatspräsident Wladimir Putin, Fürst Albert II von Monaco, Adrian Hasler, Regierungschefs u.a. von Liechtenstein, der Schweizer Sportminister Ueli Maurer, Bundeskanzler Werner Faymann, Bundessportminister Gerald Klug, die IOC-Vizepräsidenten Sir Craig Reedie und John Coates, IOC-Mitglieder Paul Tergat, Ex-Weltrekordler über 10.000 m und Marathon, Jean-Claude Killy, alle ÖOC-Medaillengewinner in Sotschi, sowie zahlreiche internationale Sportstars und hochrangige Vertreter der Wirtschaft wie zum Beispiel Sberbak-Chef German Gräf.

An der öffentlichen Tirol Ski Bar mit Sonnenterrasse wurden knapp 13.000 Besucher gezählt.

Werbewert: 150 in- und mehr als 400 ausländische Medienvertreter wurden im Austria Tirol House akkreditiert; allein über den Putin-Besuch im Austria Tirol House berichteten innerhalb der ersten 24 Stunden rund 250 Zeitungen weltweit, viele internationale TV-Sender von RUS 1 bis CNN berichteten regelmäßig, die öffentlichen Kritiken waren fast ausnahmslos äußerst positiv.

Partner der Tirol Werbung im Austria Tirol House in Sotschi:

Tourismuspartner: Innsbruck Tourismus, TVB Paznaun - Ischgl, TVB Olympiaregion Seefeld, Zillertal Tourismus, Flughafen Innsbruck, Österreich Werbung
Wirtschaftspartner: Wirtschaftskammer Tirol, Standortagentur Tirol, Doppelmayr, Bergbahnen Sölden, Amer Sports Russland, Visor, Four Seasons Travel
Kulinarikpartner: Die Tiroler Metzger, Tirol Milch, Stiegenhaushof, Tiroler Wirtshauskultur, Tiroler Tourismusschulen

Alle Informationen zu den Aktivitäten im Austria Tirol House im Rahmen der Olympischen Winterspiele in Sotschi finden Sie auf www.sochi.tirol.at

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Tirol Werbung GmbH
c/o Florian Neuner
Maria-Theresien-Str. 55
a-6020 Innsbruck

t: +43 512 5320 320
f: +43 512 5320 92320
m: +43 664 80532320

presse.tirol.at
florian.neuner@tirolwerbung.at

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. stefan kröll
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 11
f: +43 512 214004 21
m: +43 664 5258868

www.pressezone.at
promedia.kroell@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Die vier österreichischen Goldmedaillengewinner genossen sichtlich den herzlichen Olympia-Empfang vor ca. 5000 begeisterten Fans in Innsbruck (v.l.): Matthias Mayer, Anna Fenninger, Julia Dujmovits und Mario Matt.

Foto: ÖOC/Erich Spiess
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die erfolgreichen Olympiasportler präsentierten sich gemeinsam mit Betreuern und Vertretern der Politik den rund 5.000 Besuchern.

Foto: ÖOC/Erich Spiess
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

17 Medaillen, davon vier Gold, acht Silber und fünf Bronze, konnte das Olympia Team in Sotschi gewinnen. Mit der Abschlussfeier am 24. Februar 2014 in Innsbruck wurde auch die lange olympische Tradition von Innsbruck zelebriert – denn genau vor 50 Jahren im Jahr 1964 stand ganz Tirol im Bann der Olympischen Winterspiele.

Foto: ÖOC/Erich Spiess
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die Besucher beim Medaillenempfang nutzen die Gelegenheit, um sich Autogramme von den Athleten wie Mario Matt zu holen.

Foto: ÖOC/Erich Spiess
(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Das Austria Tirol House brachte einen enormen Werbewert für Tirol: 150 in- und mehr als 400 ausländische Medienvertreter wurden akkreditiert; allein über den Putin-Besuch im Austria Tirol House berichteten innerhalb der ersten 24 Stunden rund 250 Zeitungen weltweit, viele internationale TV-Sender von RUS 1 bis CNN berichteten regelmäßig aus dem Austria Tirol House in Krasnaja Poljana nahe Sotschi.

Foto: ÖOC/Erich Spiess
(Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo