Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Chronik, Events, Freizeit, Gesellschaft, Tourismus, Zillertal Bier
Datum: 04.5.2014
Ort: Zell am Ziller

Trachtenumzug als krönender Abschluss des Gauder Festes

Rund 2.700 Teilnehmer sorgten beim traditionellen Trachtenumzug für einen feierlichen Ausklang des Gauder Festes 2014. Auch das Wetter spielte mit und so erlebten tausende Besucher den größten Aufmarsch von Brauchtums- und Trachtengruppen im Alpenraum. Insgesamt besuchten wieder rund 30.000 Gäste das Gauder Fest, das seit mehr als 500 Jahren den Frühlingsbeginn im Zillertal einläutet und seit heuer zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO zählt.

Am Sonntag wurde Zell am Ziller zum Zentrum des gelebten Brauchtums. Rund 2.700 Teilnehmer marschierten beim großen Trachtenumzug mit und präsentierten dabei ihre prächtigen Gewänder. Der Umzug markiert traditionell das Finale des Gauder Festes, das von 2. bis 4. Mai 2014 gefeiert wurde. Nach dem Feldgottesdienst am Ortseingang von Zell am Ziller zog der Tross durch die Marktgemeinde. Tausende Zuseher säumten die Straßen, um Trachtengruppen aus Tirol, Südtirol, Bayern, Salzburg und Oberösterreich zu bewundern. Auf der Ehrentribüne zeigten sich Landeshauptmann Günther Platter, sein Stellvertreter Josef Geisler sowie der Bürgermeister von Zell am Ziller, Robert Pramstrahler, begeistert von den zahlreichen Trachtenabordnungen. Block zwei des Umzugs war heuer anlässlich des 65-Jahr-Jubiläums des Haflinger-Zuchtvereins Zillertal, den Pferden gewidmet. Star war dabei, neben der am Samstag zur Miss Zillertal gekürten Haflingerstute Rabea, der ungarische Jagdwagen von Hermann Wimpissinger mit seinem 10er-Gespann. Auch ein Ochsengespann mit dem Hopfenwagen von Zillertal Bier war beim Umzug vertreten. Nach dem eher unwirtlichen Wetter vom Samstag war Petrus dem Gauder Fest am Sonntag wieder gewogen und sogar die Sonne kam zum Vorschein, während die Trachtengruppen durch den Ort zogen.

Gambrinus Rede, Hogmoar und Jungtrachtler

Das Gauder Fest 2014 startete am Freitag mit dem traditionellen Bockbieranstich durch Landeshauptmann Platter. Der Höhepunkt am Eröffnungsabend war jedoch die Gambrinus Rede, die erstmals von Schauspieler Martin Leutgeb in der Rolle des Gauder Bocks vorgetragen wurde. Die heiter-bissige Rede begeisterte das Publikum, auch wenn einige der Ehrengäste dabei ordentlich durch den Kakao gezogen wurden – sie trugen es jedoch mit Fassung und konnten auch über sich selbst lachen. Am Gauder Samstag musste das Programm wegen der schlechten Witterung etwas abgeändert werden. So fand das Ranggeln um den Gauder Hogmoar in der Tennishalle statt und der Gauder Sechskampf musste leider abgesagt werden. Die Jungtrachtler trotzten in Begleitung von Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter bei ihrem Umzug am Samstag tapfer dem Wetter und führten anschließend im Festzelt ihre Tänze vor. Insgesamt war auch das Gauder Fest 2014 ein voller Erfolg und lockte rund 30.000 Besucher nach Zell am Ziller. Sie kamen allesamt in den Genuss der Festbier-Spezialität von Tirols ältester Privatbrauerei: den Zillertal Bier Gauder Bock.

Kein Gauder Fest ohne Gauder Bock und Gauder Steinbock

Für Bierliebhaber steht das Gauder Fest gleichbedeutend mit höchstem Biergenuss. Denn Tirols älteste Privatbrauerei, Zillertal Bier, versorgt das wichtigste Frühlingsfest Österreichs seit Jahrhunderten mit ihren legendären Starkbier-Spezialitäten: dem Zillertal Bier Gauder Bock und dem Zillertal Bier Gauder Steinbock. Der Gauder Bock ist mit 7,8 Volumsprozent seit jeher Österreichs stärkstes Festbier und wird nur zur Gauder Zeit ausgeschenkt. Seit Jahrhunderten ist die älteste Privatbrauerei Tirols mit dem Gauder Fest verbunden. Bereits um 1500 hatte die Brauerei in Zell am Ziller als einzige das kaiserliche Privileg, ein eigenes, hochgrädiges Festbier, den Zillertal Bier Gauder Bock, zu brauen. Zudem wartet Zillertal Bier anlässlich des Gauder Festes wieder mit ganz besonderen Bierspezialitäten auf, die Herzen von Biersommeliers höher schlagen lassen: in Großflaschen abgefüllte Spezialbiere, mit hochwertigen Zutaten gebraut, teils in Barriquefässern ausgebaut und per Hand abgefüllt sowie etikettiert. Auch der Zillertal Bier Gauder Steinbock, der durch einen fein abgestimmten Geschmack und stolze 10,4 Volumsprozent sowie 22 Grad Stammwürze überzeugt, ist unfiltriert in der Großflasche erhältlich. An den eigens dazu eingerichteten proBIERbars im Gauder Festzelt, erhalten die Gäste Gelegenheit, Bierkultur auf neuem Niveau kennenzulernen.

Das Gauder Fest

Das Gauder Fest hat sich als größtes und wichtigstes Frühlings- und Trachtenfest Österreichs etabliert. Am ersten Maiwochenende, von 1. bis 4. Mai 2014, lassen das Zillertal und seine Bewohner das tiefverwurzelte Brauchtum aufleben – vom traditionellen Bieranstich bis hin zum Ranggeln um den Gauder Fest Hogmoar. Beim Gauder Fest zeigen die Bewohner des Tales, wofür sie weit über die Grenzen Tirols bekannt sind: ihre Gastfreundschaft und ihre tiefe Verbundenheit zur Heimat.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Zillertal Bier
Mag. Philipp Geiger
Bräuweg 1
a-6280 Zell am Ziller

t: +43 5282 2366-19

www.zillertal-bier.at
marketing@zillertal-bier.at

fotodownload 300 dpi

Die 2.700 Teilnehmer des großen Trachtenumzugs am Gauder Fest bei der Feldmesse.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Auch Bierkönig Gambrinus war unter den Teilnehmern des großen Trachtenumzugs.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Landeshauptmann Günther Platter feuerte beim große Festumzug selbst die Kanone ab.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Trachtengruppen aus Tirol, Südtirol, Bayern, Salzburg und Oberösterreich marschierten beim Festumzug mit.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der große Festumzug beim Gauder Fest 2014.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Martin Lechner (Zillertal Bier) und Franz Stock (Obmann Haflinger-Pferdezuchtverein Zillertal) mit dem Festbier Zillertal Gauder Steinbock in der Großflasche.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Kein Gauder Fest ohne „Gauder Bock“: Die feine Hopfennote, der edle Charakter und der volle Geschmack zeichnen Österreichs stärkstes Festbier (7,8 Volumsprozent), den Zillertal Bier Gauder Bock, aus.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der „Zillertal Gauder Steinbock - naturtrüb“ in der Großflasche: Elegant und fein in Aufmachung und Geschmack. Die Bierspezialität nach einem Rezept aus den 1920-er Jahren mit 10,4 Volumsprozent Alkohol ist nur eine der neuen Kreationen in der Großflasche, die heuer am Gauder Fest verkostet werden kann.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo