Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Kultur, Politik, Wirtschaft
Datum: 07.5.2014
Ort: Innsbruck

Medien.Mittelpunkt.Ausseerland auf den Spuren des Echten

Sie schlummert in uns allen: die Sehnsucht nach dem Echten. Nachvollziehbare Wertschöpfung steht hoch im Kurs. Unser Wertesystem befindet sich demnach im „Klimawandel“, unsere Ansprüche an Konsum, Wirtschaft und Politik verändern sich. Mit den Spielregeln der neuen und an nachhaltigen Werten orientierten Welt befassen sich prominente Teilnehmer aus Kultur, Medien, Politik und Wissenschaft vom 15. bis 17. Mai beim 1. Medien.Mittelpunkt in Altaussee. Interessierte dürfen sich dabei auf Vorträge und Diskussionen mit Persönlichkeiten wie Literatin Barbara Frischmuth, EU Politikerin Eva Lichtenberger, Familien- und Jugendministerin Sophie Karmasin und ÖBB Chef Christian Kern freuen.

Was zählt sind gute Taten

Die moderne, anonyme, globalisierte Welt steckt in der Vertrauenskrise. Lange genug mochte man annehmen, dass Anstand und gute Sitten in der freien Wildbahn der Wirtschaft keinen Platz mehr finden. Gute Taten! Das bedeutet Ruin? Ein Irrtum! Denn die Konsequenzen skrupellosen Handelns haben uns in allen Lebensbereichen an Grenzen geführt. Globalisierte Gewinne haben ihren Glanz verloren - aber echte, nachvollziehbare Wertschöpfung im regionalen Umfeld steht hoch im Kurs. Unser Wertesystem befindet sich demnach im Klimawandel. Mit der Sehnsucht nach Gegenständlichem, Handfestem, nach Heimat, nach Menschen, die für ihr Handeln einstehen, verändern sich unsere Ansprüche nachhaltig. 

Auf den Spuren des Echten

Der Medien.Mittelpunkt wird mit der Lesung der Literatin Barbara Frischmuth eröffnet. Frischmuth liest dabei aus ihrem jüngsten Roman „Woher wir kommen“, der sich mit der Identitätssuche dreier Frauen aus drei Generationen befasst und in Wien, Istanbul und Altaussee spielt. Anschließend erzählt Dana Giesecke, die wissenschaftliche Leiterin der Stiftung Futurzwei aus Berlin „Geschichten von Menschen, die vorgeben, was wirklich zu tun ist“. Die abschließende Podiumsdiskussion, moderiert von ARD Korrespondentin und Mit-Initiatorin des Medien.Mittelpunkts Susanne Glass, befasst sich mit  dem Thema der Veranstaltung:  „Unsere  Werte  im Klimawandel – Modeerscheinung oder nachhaltiger Effekt?“. Darüber diskutieren Familien- und Jugendministerin Sophie Karmasin, die Sängerin der Band „Die Seer“ Sabine Holzinger, Siemens Managerin und Gründerin von green minds Eveline Steinberger-Kern sowie Menschenrechtlerin, Autorin und Malerin Beate Winkler

Die Anfänge des ersten Weltkrieges

Am Freitag Nachmittag wird ein Blick in die Vergangenheit geworfen und es steht die Auseinandersetzung mit den Anfängen des ersten Weltkriegs im Mittelpunkt. Gerhard Jelinek liest aus seinem Buch „Schöne Tage 1914. Vom Neujahrstag bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs“ und Gregor Mayer präsentiert sein Werk „Verschwörung in Sarajewo. Triumph und Tod des Attentäters Gavrilo Princip“.

Hochkarätige Diskussionsrunde rund um europäische Politik

Gut eine Woche vor der Europawahl fragt sich eine hochkarätige Runde am Freitagabend „Wie zukunftsfähig ist die europäische Politik?“ Martina Salomon (Kurier) und Matthias Kamp (WirtschaftsWoche) formulieren Arbeitsthesen für die Zukunft Europas und konfrontieren damit Dimitrios Droutsas (Europaabgeordneter, Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialisten & Demokraten im Europäischen Parlament), Fritz Grillitsch (Abgeordneter zum Nationalrat, ÖVP), Eva Lichtenberger (Europaabgeordnete und Fraktionssprecherin der Grünen) und Christian Kern (Vorstandsvorsitzender ÖBB Holding AG).

 

Über den Medien.Mittelpunkt.Ausserland

Der Medien.Mittelpunkt.Ausserland ist eine Veranstaltung von Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut, Verband der Auslandspresse in Wien, Presseclub Concordia, Heidi Glück - spirit & support sowie pro.media kommunikation.

In der Teilnehmergebühr für den 1. Medien.Mittelpunkt.Ausseerland von EUR 250,-- sind zwei Übernachtungen mit Frühstück in einem 4* Hotel der Region, sowie die Teilnahme an allen Programmpunkten inkludiert. Sonderkonditionen für Medienvertreter auf Anfrage bei Frau Michaela Gasperl, Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut: m.gasperl@ausseerland.at

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. gabi ziller
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004
f: +43 512 214004
m: +43 664 88539390

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.ziller@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Der Medien.Mittelpunkt wird mit einer Lesung der in Altaussee wohnhaften österreichischen Schriftstellerin Barbara Frischmuth eröffnet.

Fotonachweis:Christian Jungwirth (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Familien- und Jugendministerin Sophie Karmasin diskutiert am Donnerstag zum Thema "Unsere Werte im Klimawandel - Modeerscheinung oder nachhaltiger Effekt?"

Fotonachweis:Christian Jungwirth (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Dr. Eva Lichtenberger, Europaabgeordnete und Fraktionssprecherin der Grünen für Rechts- und Verkehrspolitik, stellt sich am Freitagabend den Fragen der Journalisten. "Wie zukunftsfähig ist die europäische Politik?"

Fotonachweis: Europäisches Parlament (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Christian Kern wird am Freitagabend vor allem auch in seiner Funktion als Vorsitzender des Europäischen Eisenbahnverbandes CER interessante Beiträge zur Diskussion liefern.

Fotonachweis: Sabine Hauswirth (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo