Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Chronik, Events, Freizeit, Gesellschaft, Tourismus, Zillertal Bier
Datum: 08.5.2014
Ort: Zell am Ziller

VIDEOS: Gauder Fest 2014 zahlreiche Höhepunkte und gelebte Tradition

Das größte Frühlings- und Trachtenfest im Alpenraum lockte am ersten Maiwochenende rund 30.000 Besucher nach Zell am Ziller. Von der ORF Radio Tirol „Licht ins Dunkel“-Gala mit den größten Stars der Schlagerszene, bis zum großen Festumzug mit mehr als 2.700 Teilnehmern, wartete das Fest mit zahlreichen Programmhighlights auf. Für Aufsehen sorgte aber vor allem die traditionelle Gambrinus Rede, die heuer erstmals von Schauspieler Martin Leutgeb in der Rolle des Gauder Bocks gehalten wurde. Einmal mehr machte das Gauder Fest seinem Ruf alle Ehre und hat eindrucksvoll bewiesen, dass es zu Recht in die Liste der immateriellen Kulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde.

Gut 2.000 Fans folgten am Donnerstag, den 1. Mai 2014, dem Ruf des ORF zur inoffiziellen Eröffnung des Gauder Festes. Die mittlerweile 10. ORF Radio Tirol „Licht ins Dunkel“-Gala wartete mit Stars der Volksmusik- und Schlagerszene auf, die allesamt zu Gunsten der guten Sache auf ihr Honorar verzichteten. Moderator und Sänger Marc Pircher begrüßte große Namen wie Die Zillertaler Haderlumpen, die Poxrucker Sisters, Gilbert und Hannah im großen Festzelt. Bei prächtiger Stimmung wurde bis spät in den Abend ausgelassen gefeiert.

Die zusammenfassende Dokumentation zum Gauder Fest 2014:

Fulminante Eröffnung mit zahlreichen Gästen

Am Gauder Freitag, den 2. Mai 2014, stand die große Eröffnung des Gauder Festes am Programm. Wie es der Brauch ist, trafen sich die Ehrengäste, allen voran Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter und Landeshauptmann Günther Platter, vor der alten Brauerei von Zillertal Bier, um gemeinsam angeführt von Bierkönig Gambrinus zum Festzelt zu marschieren. Dort eröffnete der Landeshauptmann das Gauder Fest 2014 durch den traditionellen Bockbieranstich. Denn der Zillertal Bier Gauder Bock, die Starkbierspezialität aus Tirols ältester Privatbrauerei, ist unverzichtbarer Bestandteil des mehr als 500 Jahre alten Frühlingsfestes. Bierkönig Gambrinus schwang im Anschluß an den Bieranstich sein Maischescheit und nahm die neuen Mitglieder in den caritativen Verein der Gambrinus Freunde auf. Darunter wieder bekannte Persönlichkeiten wie Bundesminister Rupprechter, Landtagsvizepräsident Hermann Weratschnig, Landtagsabgeordneten Siegfried Egger, FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Schlagerstar Petra Frey. 3.700 Gäste füllten das Festzelt bis auf den letzten Platz als schließlich der stimmungsvolle Höhepunkt des Eröffnungsabends, die Gambrinus Rede, startete. Erstmals schlüpfte heuer Schauspieler Martin Leutgeb in die Rolle des Gauder Bocks und las der Politik ordentlich die Leviten. Die Anwesenden nahmen es jedoch wie immer mit Humor und zeigten sich von der bissigen Rede begeistert.

Die Aufzeichnung der Gambrinus Rede 2014:

Wetterkapriolen sorgen für Programmänderung

Der Gauder Samstag war leider vom Regenwetter geprägt. So musste der Gauder Sechskampf aufgrund der widrigen Bedingungen am Freigelände abgesagt werden, die Rangglerkämpfe wurden kurzerhand in die Tennishalle verlegt. Der Spannung des Bewerbs tat dies jedoch keinen Abbruch: Lokalmatador Simon Schweinberger vom Zillertaler Rangglerverein verteidigte seinen Gauder Hogmoar-Titel vor heimischem Publikum. Die rund 700 Jungtrachtler, die am Samstag per Sonderzug zum „Tag der Trachtlerjugend“ nach Zell am Ziller reisten, trotzten tapfer dem Wetter und zogen in Begleitung von Blasmusikkapellen gemeinsam vom Bahnhof zum Festzelt. Dort zeigten sie ihr Können und tanzten vor den Augen von Landwirtschaftsminister Rupprechter, Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler und dem Obmann des Tiroler Trachtenverbandes, Oswald Gredler, groß auf. Auch die Tieraustellung, die heuer ganz im Zeichen des 65-Jahr-Jubiläums des Haflinger-Pferdezuchtvereins Zillertal stand, ließ sich vom Wetter nicht beeindrucken. Und so fand die Wahl zur Miss Zillertal, der schönsten Haflingerstute des Tales, wie geplant statt. Den Sieg konnte Elitestute Rabea von Züchterfamilie Neuner aus Schwendau für sich verbuchen. Trotz anhaltenden Regens feierten tausende Besucher bis spät in die Nacht bei Musik und Tanz im großen Festzelt sowie im Discozelt „Gauder Löchl“. Auch seitens der Behörden kam Lob für die Veranstaltung, denn es kam während des gesamten Wochenendes zu keinerlei nennenswerten Zwischenfällen.

Frühlingshaftes Finale mit größtem Trachtenumzug im Alpenraum

Am Sonntag zeigte sich dann endlich wieder die Sonne und bescherte den rund 2.700 Teilnehmern beim traditionellen Trachtenumzug zum Abschluss des Gauder Festes ein frühlingshaftes Finale. Nach dem Feldgottesdienst marschierten die Brauchtumsgruppen aus Tirol, Südtirol, Bayern, Oberösterreich und Salzburg gemeinsam durch den Ort, wobei sie von tausenden begeisterten Zusehern gefeiert wurden. Für den Bürgermeister von Zell am Ziller, Robert Pramstrahler, war das Gauder Fest 2014 wieder ein voller Erfolg: „Das Wetter tat der Stimmung keinen Abbruch und auch dieses Jahr lockte das Gauder Fest wieder tausende Gäste ins Zillertal.“ Auch Martin Lechner, Geschäftsführer der Brauerei Zillertal Bier, zog am Ende zufrieden Bilanz: „Das traditionelle Gauder Fest ist eindrucksvoller Beweis für das gelebte Brauchtum im Zillertal. Nicht umsonst wurde es heuer in die Liste der immateriellen Kulturerbe der UNESCO aufgenommen.“

Kein Gauder Fest ohne Gauder Bock und Gauder Steinbock

Für Bierliebhaber steht das Gauder Fest gleichbedeutend mit höchstem Biergenuss. Denn Tirols älteste Privatbrauerei, Zillertal Bier, versorgt das wichtigste Frühlingsfest Österreichs seit Jahrhunderten mit ihren legendären Starkbier-Spezialitäten: dem Zillertal Bier Gauder Bock und dem Zillertal Bier Gauder Steinbock. Der Gauder Bock ist mit 7,8 Volumsprozent seit jeher Österreichs stärkstes Festbier und wird nur zur Gauder Zeit ausgeschenkt. Von Beginn an ist die älteste Privatbrauerei Tirols daher untrennbar mit dem Gauder Fest verbunden. Bereits um 1500 hatte die Brauerei in Zell am Ziller als einzige das kaiserliche Privileg, ein eigenes, hochgrädiges Festbier, den Zillertal Bier Gauder Bock, zu brauen. Zudem wartete Zillertal Bier anlässlich des Gauder Festes 2014 mit ganz besonderen Bierspezialitäten auf: in Großflaschen abgefüllte Spezialbiere, mit hochwertigen Zutaten gebraut, teils in Barriquefässern ausgebaut und per Hand abgefüllt sowie etikettiert. Auch der Zillertal Bier Gauder Steinbock, der durch einen fein abgestimmten Geschmack und stolze 10,4 Volumsprozent sowie 22 Grad Stammwürze überzeugt, war heuer unfiltriert in der Großflasche erhältlich. An den eigens dazu eingerichteten proBIERbars im Gauder Festzelt, erhielten die Gäste Gelegenheit, Bierkultur auf neuem Niveau kennenzulernen.

Das Gauder Fest

Das Gauder Fest hat sich als größtes und wichtigstes Frühlings- und Trachtenfest Österreichs etabliert. Jedes Jahr am ersten Maiwochenende lassen das Zillertal und seine Bewohner das tiefverwurzelte Brauchtum aufleben – vom traditionellen Bieranstich bis hin zum Ranggeln um den Gauder Fest Hogmoar. Beim Gauder Fest zeigen die Bewohner des Tales, wofür sie weit über die Grenzen Tirols bekannt sind: ihre Gastfreundschaft und ihre tiefe Verbundenheit zur Heimat.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Zillertal Bier
Mag. Philipp Geiger
Bräuweg 1
a-6280 Zell am Ziller

t: +43 5282 2366-19

www.zillertal-bier.at
marketing@zillertal-bier.at

fotodownload 300 dpi

Der Bockbieranstich 2014 durch Tirols Landeshauptmann Günther Platter markierte die offizielle Eröffnung des Gauder Festes 2014.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Schauspieler Martin Leutgeb hielt als "Gauder Bock" schon die Gambrinus Rede 2014 beim Gauder Fest in Zell am Ziller.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die ORF Radio Tirol Licht ins Dunkel Gala bildet seit 10 Jahren den inoffiziellen Auftakt zum Gauder Fest (v.l.): Helmut Krieghofer (Direktor ORF Tirol), Entertainer Marc Pircher und Martin Lechner (Zillertal Bier).

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Gauder Hogmoar 2014, Simon Schweinberger, mit dem Zeller Bürgermeister Robert Pramstrahler (li.) und Martin Lechner (Zillertal Bier).

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die 2.700 Teilnehmer des großen Trachtenumzugs am Gauder Fest bei der Feldmesse.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Landeshauptmann Günther Platter feuerte beim große Festumzug selbst die Kanone ab.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der große Festumzug beim Gauder Fest 2014.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Kein Gauder Fest ohne „Gauder Bock“: Die feine Hopfennote, der edle Charakter und der volle Geschmack zeichnen Österreichs stärkstes Festbier (7,8 Volumsprozent), den Zillertal Bier Gauder Bock, aus.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der „Zillertal Gauder Steinbock - naturtrüb“ in der Großflasche: Elegant und fein in Aufmachung und Geschmack. Die Bierspezialität nach einem Rezept aus den 1920-er Jahren mit 10,4 Volumsprozent Alkohol ist nur eine der neuen Kreationen in der Großflasche, die heuer am Gauder Fest verkostet werden kann.

Foto: Zillertal Bier (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo