Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Chronik, Gesellschaft, Sport, Tourismus, Wirtschaft
Datum: 30.6.2014
Ort: Kitzbühel

12. Golf Festival Kitzbühel erfolgreich über die Bühne gegangen

Vom 22. – 29. Juni war Kitzbühel einmal mehr die Golfhauptstadt der Alpen. Das Golf Festival Kitzbühel, das heuer bereits seine 12. Auflage feierte, bot mit insgesamt 12 Turnieren auf den 5 umliegenden Golfplätzen und zahlreichen Abendveranstaltungen ein umfangreiches Programm. Viele Neuerungen wie Live-Scorings oder ein schnittiger Sportwagen als Hole-in-One Preis und die bereits legendäre Streif-Attack lockten auch heuer wieder zahlreiche Golfbegeisterte nach Kitzbühel.

Die vier Gastgeber-Hotels A-ROSA Kitzbühel, Rasmushof Hotel Kitzbühel, Sporthotel Reisch und Cordial Golf & Wellness Hotel Reith bei Kitzbühel setzten alles daran, ihren Gästen beim 12. Golf Festival Kitzbühel sowohl sportliche Höhepunkte als auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zu bieten. Unterstützt wurden Sie dabei durch zahlreiche namhafte Sponsoren, allen voran AUDI, die ua eine Allrad-Flotte für Gästetransfers zur Verfügung stellten. Als ganz besondere Novität gab es bei 3 Turnieren auch die Möglichkeit einen schnittigen Audi TTS zu gewinnen, leider konnte keiner der Teilnehmer am richtigen Loch ein Hole-in-One erzielen. Ganz knapp dran war allerdings ein Turnierteilnehmer aus der Schweiz (Walter Rabbiosi von der Vereinigung Clubfreier Golfer ASGI) der beim Rasmushof-Turnier am 25. Juni am Loch 1 ein Hole in One erzielte. Auch wenn es dafür keinen Audi TTS gab – die Freude war dennoch riesengroß.

 

Highlight Streif-Attack

 

Unbestrittenes Highlight der Golfwoche war einmal mehr die Streif-Attack. Anstatt mit den Abfahrtsskiern galt es die schwierigste Abfahrtsstrecke der Welt mit dem Golfschläger zu meistern. Vom Start beim Hahnenkamm-Starthaus über die Mausefalle, Steilhang und Hausbergkante bis ins Tal waren 12 Löcher bzw 800 Höhenmeter als 4er Texas-Scramble zu bewältigen - selbst für geübte Golfer eine große Herausforderung. Insgesamt 16 Teams (64 Teilnehmer), darunter die Kitzbühl-Legenden Rudi Sailer und Hias Leitner, Olympiasieger David Kreiner, Skiclub Kitzbühel Präsident Michael Huber, Ex-Skirennläuferin Michaela Gerg-Leitner sowie Profi-Golferin Marina Stütz, kämpften sich – ausgestattet mit gutem Schuhwerk – die Streif bergab. Das letzte der 12 Löcher mit einer Länge von 328 Meter endete dann am GC Rasmushof im Zielauslauf der Streif.

 

12 Turniere auf insgesamt 5 Golfplätzen

 

Insgesamt wurden im Rahmen des 12. Golf Festival Kitzbühel 12 Turniere auf 5 unterschiedlichen Plätzen (Golf- und Landclub Rasmushof, GC Kitzbühel Schwarzsee, GC Kitzbühel, GC Eichenheim und GC Mittersill-Stuhlfelden) gespielt. Bei einigen der vorgabewirksamen Turniere gab es heuer erstmalig auch ein Live-Scoring wie bei den Profi-Golfern. Die Teilnehmer wurden mit mobilen Erfassungsgeräten ausgestattet, die Ergebnisse der Spieler direkt aufgezeichnet und auf Bildschirmen im Clubhaus, sowie auf der Website des Festivals (www.golffestivalkitzbuehel.at) online dargestellt – ebenso wie Startzeiten und alle Brutto- und Nettoergebnisse der einzelnen Turniere. Abgerundet wurde der Turnierreigen mit den „Turnieren außerhalb der Wertung“, wie dem Gourmetturnier und dem Andreas-Hofer-Turnier, das traditionell am letzten Tag des Festivals gespielt wurde. Bei diesem Turnier kam es auf die Trefferquote an – es galt nämlich nicht nur das Grün, sondern auch mit dem Luftdruckgewehr die Scheibe zu treffen. Alles in allem eine Riesengaudi – Extrapunkte gab es übrigens für eine trachtige Adjustierung - was Kitzbühel natürlich besonders gut zu Gesicht steht!

 

Gewinner eines waschechten Kitzbühel-Turnieres

 

Nicht nur leidenschaftliche Golfer, sondern auch viele Clubs sind bereits „Stammgäste“ des Golf Festivals. Seit dem vergangenen Jahr wird diese Treue belohnt: Der Club mit den meisten teilnehmenden Mitgliedern gewinnt ein "waschechtes" Kitzbühel-Turnier - veranstaltet von den Kitzbüheler Golfhotels. Dieses Jahr konnte der GC Reutlingen-Sonnenbühl e.V. am meisten Clubmitglieder mobilisieren und darf sich daher nun über diesen Bonus freuen.

 

Kooperation mit Golf-HAK Stegersbach

 

Erstmalig luden die Festivalverantwortlichen in Kitzbühel 4 Schüler der Golf-HAK Stegersbach unter der Leitung von Fachlehrer Bernd Csar ein, bei der Golfwoche mit dabei zu sein. Die Schüler waren vor allem in die Abwicklung der Turniere involviert und konnten so wertvolle Einblicke in die Organisation eines derart umfangreichen Festivals gewinnen. Es wird angedacht, diese Kooperation im nächsten Jahr fortzusetzen.

 

Die Verantwortlichen des 12. Golf Festival Kitzbühel, allen voran Signe Reisch als Tourismus Präsidentin von Kitzbühel, zeigten sich rundum zufrieden mit der abgelaufenen Veranstaltung: "Das Golf Festival Kitzbühel präsentiert alles wofür Kitzbühel steht und in aller Welt bekannt ist: sportliche Höchstleistungen, Teamgeist, alpiner Flair und gesellschaftliche Highlights. Genau diesen Mix schätzen unsere Gäste seit vielen Jahren". Das Golf Festival geht 2015 in die nächste Runde und wird vom 21. - 28. Juni. 2015 stattfinden.

 

 

Alle Infos zum Golf Festival Kitzbühel unter Golf Festival Kitzbühel

 

 

 

DOWNLOAD FULL HD / MP4 (1920x1080 / 200 MB): download...

YouTube-Code zum Einbetten

<iframe src="//player.vimeo.com/video/99280852?title=0&amp;portrait=0" width="500" height="281" frameborder="0" webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen></iframe>

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Golf Festival Kitzbühel
c/o Hotel Rasmushof Kitzbühel
Hermann-Reisch-Weg 15
A-6370 Kitzbühel

t: +43 5356 65252-42
f: +43 5356 65252-49

www.golffestivalkitzbuehel.at
golf-rasmushof@kitz.net

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. sabine frühauf-aigner
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 19
f: +43 512 214004 29
m: +43 664 8549380

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.aigner@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Olympiasieger David Kreiner, Signe Reisch (Präsidentin Kitzbühel Tourismus) und Kitzbühel-Urgestein Hias Leitner (von li.) im Starthaus zur bereits legendären Streif-Attack.

Foto: pro.media(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Auch die Profi-Golferin Marina Stütz stellte sich der Herausforderung "Streif-Attack".

Foto: pro.media(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

David Kreiner beim Abschlag von Loch 12 der Streif-Attack mit Blick auf den Zielauslauf der Hahnenkamm-Abfahrt beim Rasmushof in Kitzbühel.

Foto: pro.media(Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Beim Andreas-Hofer Turnier gab es Extrapunkte für eine trachtige Adjustiertung - passend zu Kitzbühel!

Foto: Golf Festival Kitzbühel(Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo