Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Events, Tourismus, Wissenschaft, theALPS
Datum: 31.7.2014
Ort: Arosa / Graubünden

theALPS 2014 mit exklusiver Studie zur digitalen Revolution im Alpenraum

„Alpine Customer Journeys – next generation channel und touchpoint management“ lautet der Titel des theALPS Symposiums, welches den Auftakt zur alpenübergreifenden Fachveranstaltung theALPS am 16. und 17. September 2014 in Arosa, im Schweizer Kanton Graubünden, bildet. Im Anschluss erfolgt die Präsentation der Finalisten des theALPS Awards 2014 samt Preisverleihung. Die begehrte Auszeichnung wird in diesem Jahr für herausragende Innovationen im Bereich digitaler Marketingstrategien verliehen. Beim theALPS Handelsraum am 17. September widmen sich an die 400 Teilnehmer, darunter Alpen-affine Vertriebspartner aus aller Welt und Tourismusanbieter aus den AlpNet-Partner-Ländern, der Stärkung ihrer Business-Netzwerke und dem Abschluss von Geschäften.

Erstmalig werden im Rahmen des theALPS Symposiums Ergebnisse der exklusiven Studie „Erfolgreiches Channel- und Touchpoint Mangement für die Alpen" präsentiert. Diese wurde im Auftrag von AlpNet unter der Leitung von Prof. Dr. Marcus Schögel vom Institut für Marketing an der Universität St. Gallen konzipiert und umgesetzt. Prof. Schögel erläutert die wichtigsten Erkenntnisse aus der top-aktuellen Branchen-Umfrage und skizziert zukünftige Informations- und Buchungswege der Gäste im Alpenraum. Unter „Touchpoints“ versteht man alle Situationen, in denen die Tourismusanbieter vor, während und nach der Reise mit ihren Gästen in Kontakt sind. „Channels“ sind alle Informations- und Vertriebswege, die dem potentiellen Gast zur Information und Buchung zur Verfügung stehen.

Die anschließende Podiumsdiskussion mit ausgewählten Vertretern der jüngeren, alpinen Tourismusszene, unter der Leitung von Tourismusexpertin Sybille Wiedenmann, widmet sich  den zukünftigen „Customer Journeys“ aus Sicht der Praxis. Darunter versteht man den Weg des Gastes vom ersten Impuls durch Freunde, über die Buchung, bis hin zur Kommunikation nach seiner Heimkehr.

Zum Finale des Symposiums gibt Stefan Möhler, digitaler Tourismus-Experte von Netzvitame GmbH in Hamburg,  den alpinen Tourismusprofis wertvolle Hinweise, wie sie die revolutionären Veränderungen in der digitalen Welt noch besser für sich nutzen können. „The future starts today – Digitale Revolution im Alpenraum. Impulse für unternehmerisches Handeln von heute und morgen“, lautet der Titel seines Impulsreferats.

theALPS Award 2014. „Innovative digitale Marketingstrategien im Alpentourismus“ heißt das diesjährige Motto. Für den vierten theALPS Award werden die besten und erfolgreichsten digitalen Marketingstrategien und -kampagnen entlang der Customer Journey ausgezeichnet. Konkret wurden 26 Einreichungen verzeichnet, die im Rahmen einer Jurysitzung unter der Leitung von FH-Prof. Hubert Siller (MCI Tourismus Innsbruck) begutachtet werden. Am Dienstag, 16. September, wird nach dem theALPS-Symposium in Arosa der Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs bekannt gegeben.

Am Mittwoch, 17. September, treffen sich die alpinen Tourismusanbieter aus den AlpNet-Regionen und deren internationale Vertriebspartner aus aller Welt im theALPS Handelsraum, um neue Kontakte zu knüpfen und Geschäfte abzuschließen. Erwartet werden an die 400 Teilnehmer, darunter ca. 130 internationale Vertriebspartner. Die Bandbreite reicht von großen Veranstaltern wie Hotelplan, interhome, expedia oder Tiscover bis hin zu Berg- und Wander-Spezialisten wie DAV Summit Club, Ski 2 freedom oder Ramblers. Auf Seiten der alpinen Tourismusanbieter sind bis dato 260 Anmeldungen aus allen acht AlpNet-Partnerregionen zu verzeichnen, darunter international renommierte Destinationen wie Kitzbühel, Chamonix,  Madonna di Campiglio, Alta Badia, Seiser Alm, die Jungfrau Region, St. Moritz und natürlich Arosa. Die internationalen Vertriebspartner haben vor allem auch die Möglichkeit, neue Kontakte im Bereich Hotellerie und Incoming aus dem Alpenraum zu knüpfen. Vertreten sind Hotelgruppen wie Steigenberger, Verbier Hotels, Tschuggen Hotel Group, aber auch Freizeitanbieter wie Rhätische Bahn, Seilbahnen und Naturparks.

Hintergrundinformationen zu theALPS 2014 

Seinen Anfang nahm die Entwicklung der internationalen Tourismusfachveranstaltung theALPS in Tirol, auf dessen Initiative - im Schulterschluss mit anderen führenden Alpenregionen - 2011 erstmals theALPS Handelsraum, theALPS Symposium und theALPS Award in Innsbruck ausgetragen wurden.

2012 wurde der Trägerverein AlpNet gegründet, dem aktuell die Tourismusregionen Bern-Berner Oberland, Graubünden, Luzern-Vierwaldstättersee, Rhône-Alpes, Südtirol, Tirol, Trentino und Wallis angehören. 

2013 übernahm der AlpNet-Partner Rhône Alpes Tourisme die Gastgeberrolle. 2014 wandert die Veranstaltung nun erstmals in die Schweizer Alpen und wird von Arosa Tourismus, in enger Kooperation mit Graubünden Ferien, organisiert und ausgetragen.

Weitere Informationen unter www.the-alps.eu
Presseinformationen unter www.alps.pressezone.at

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

AlpNet. Verein zur Förderung des Alpentourismus
Mag. Bettina Haas - HMC
Falkstr. 8
A-6020 Innsbruck

t: +43 512 567148-10

www.thealps.travel
office@the-alps.eu

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. flora oberhammer
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 34
f: +43 512 214004 44

www.pressezone.at
promedia.oberhammer@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Prof. Marcus Schögel vom Institut für Marketing an der Universität St. Gallen präsentiert die Studie zum Thema „Alpine Customer Journeys – Next Generation Channel and Touchpoint Management“.

Foto: Marcus Schögel (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der Informationsmanagement-Experte Stefan Möhler von Netzvitame GmbH referiert über „The future starts today – Digitale Revolution im Alpenraum. Impulse für unternehmerisches Handeln von heute und morgen“.

Foto: Stefan Möhler (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

theALPS findet mit seiner vierten Auflage heuer erstmals in der Schweiz statt. Arosa ist von 16. bis 17. September 2014 Austragungsort der Tourismusfachveranstaltung gemeinsam mit der Partnerregion Graubünden.

Foto: Arosa Tourismus (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo