Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Bildung, Wissenschaft, Kinder
Datum: 20.11.2014
Ort: Wien

First Lego League: Regionalwettbewerb in Wien am 29. November

Der weltweite Roboter-Wettbewerb First Lego League (FLL) wird seit 1998 ausgetragen. TiRoLab ist 2014 bereits zum dritten Mal der regionale Partner für die die österreichischen Vorausscheidungen: Nach längerer Pause gibt es wieder ein eigenes Regio in Wien, für das sich 10 Teams gemeldet haben. Das Motto des diesjährigen Bewerbs lautet „Das Klassenzimmer der Zukunft“.

FLL gibt es seit 1998 – entstanden aus der Zusammenarbeit von LEGO und der amerikanischen FIRST-Stifung (For Inspiration and Recognition of Science and Technology). Inzwischen ist das Projekt weltweit etabliert – 2012 traten beispielsweise 20.000 Teams in 70 Ländern an. Nicht zuletzt dank der regionalen Verankerung – FLL Zentraleuropa wird vom gemeinnützigen Verein „Hands on Technology“ immer mit Partnern vor Ort wie z.B. Universitäten, Fachhochschulen oder wie im Fall von TiRoLaB spezialisierten Bildungseinrichtungen organisiert. Die Aufgabenstellungen sind weltweit ident und werden jeweils Anfang September veröffentlicht. Die Umsetzung erfolgt mit LEGO Mindstorms Roboterbaukästen.

„First Lego League (FLL) ist ein Förderprogramm, das Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranführt. Kinder und Jugendliche werden angespornt, im Team komplexe Aufgaben mit kreativen Lösungen zu bewältigen“, beschreibt Michael Sieb den Bewerb. „Teilnehmen können Schulklassen, Jugendgruppen oder Vereine, die Kinder sollten zwischen 10 und 16 Jahren alt sein, ein Team besteht aus 5 bis 10 Mitgliedern. Die Schülerinnen und Schüler planen, programmieren und testen einen vollautomatischen Roboter, um mehrere Aufgaben – „Missionen“ – zu erfüllen und forschen zusätzlich zu einem vorgegebenen Thema. Die Teams beschäftigen sich gemeinsam mit einem erwachsenen Coach in einer ca. 8-wöchigen Vorbereitungszeit intensiv mit der Aufgabe, die Ergebnisse präsentieren sie dann der FLL-Jury.“

Im Rahmen des Regios in Wien werden nun die Teilnehmer für das „Semi Final South“ ermittelt, das am 1. Februar 2015 in Wattens/Tirol stattfinden wird. Insgesamt 10 Teams gehen an den Start – unter anderem auch ein Team aus Sofia.

„Wir würden uns freuen, wenn die Teams von zahlreichen Fans und Freunden bzw. interessierten Besuchern angefeuert werden. Ab ca. 12.30 wird es spannend – dann gehen die gebauten Roboter ‚in action‘. Zusätzlich gibt es eine interessante Ausstellung von Anbietern rund um das Thema Technik-Robotik-Computer-Lernen. 

Wann: Samstag, 29. 11. 2014 ab ca. 12.30 Uhr

Wo: SAP-Gebäude, Lassallestr. 7b, 1021 Wien

Medienvertreter sind herzlich eingeladen (ab 12:30), den Kids beim spannenden Wettbewerb über die Schulter zu schauen!

Der Wettbewerb wird unterstützt von:

SAP, Wirtschaftsagentur Wien, TiRoLab, Hands on Technology 

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Tiroler Roboter Labor
c/o Dr. Michael Sieb
Karwendelstr. 14
a-6112 Wattens

m: +436507331166

www.TiRoLab.at
www.facebook.com/fll.tirol
sieb@TiRoLab.at

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. astrid schösser-pichler
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 33
f: +43 512 214004 43
m: +43 664 8342425

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.schoesser@pressezone.at

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo