Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Events, Freizeit, TVB Paznaun - Ischgl
Datum: 10.12.2014
Ort: Ischgl

Eiskalte Castingshow in Ischgl

TV-Format aus Schneeskulpturen: Von 12. bis 16. Januar 2015 erschaffen zehn internationale Künstlerpaare mitten im Skigebiet eine Bühnenwelt aus tonnenweise Schnee.

Ischgl meißelt  das Musik-Business in Schnee: Beim 22. Schneeskulpturenwettbewerb „Formen in Weiß“ kreieren zehn internationale Künstlerpaare eine befahrbare Open-Air-Galerie zum Thema „Castingshows“. Von 12. bis 16. Januar 2015 sind Wintersportler live dabei, wenn mitten im Skigebiet auf über 2.300 Meter Höhe eine riesige Bühnenwelt aus Schnee entsteht. Ob Dieter Bohlen, BroSis’ oder Menderes: Die Entwürfe bleiben geheim, doch überlebensgroß in Schnee gemeißelt machen in der Lifestyle Metropole der Alpen alle eine gute Figur. Finale ist am 16. Januar 2015 – dann werden die besten Werke prämiert. Im Rampenlicht bleiben die Schneeskulpturen aber länger: Bis Anfang Mai können Skifahrer in Ischgl die Werke aus nächster Nähe bewundern. Allein die Frühlingssonne entscheidet dann über den Aufstieg in die nächste Runde oder ein „Leider nein“. 

Zu viel Schnee löst die Idee zu „Formen in Weiß“ aus
Der Schneeskulpturenwettbewerb „Formen in Weiß“ ist Kult: Seit 22 Jahren senden professionelle Bildhauer aus der ganzen Welt ihre Entwürfe an die Ischgler Jury. Diese lädt die zehn Besten zur Endausscheidung und Umsetzung ihrer Kreationen ein. Aus den eingereichten Skizzen entstehen dann innerhalb von fünf Tagen Meisterwerke aus Schnee, die inmitten der großartigen Bergkulisse der Silvretta bis zum Frühling Aufsehen erregen. Entstanden ist die Idee aus einem Luxusproblem: Das Skigebiet erhält jedes Jahr mehr Schnee als nötig. So entschied der Tourismusverband 1992, aus den Schneemassen eine Open-Air-Galerie für Skifahrer zu erschaffen – jedes Jahr zu einem neuen Thema.

Ischgl als Bühne für Castingstars
Wie die Künstler das Thema „Castingshows“ greifbar machen, bleibt spannend. Genügend Inspiration ist garantiert, zeigt sich Ischgl mit seinen weltbekannten Top of the Mountain Concerts doch jährlich als Entertainment-Metropole der Alpen. Auch Castingshow-Gewinnern hat Ischgl schon auf die Sprünge geholfen: Leona Lewis, Queensberry und BroSis’ gaben auf der Idalp-Bühne im Skigebiet einer ihrer ersten Konzerte vor mehr als 10.000 Zuschauern.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage unter www.ischgl.com.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

TVB Paznaun - Ischgl
c/o Mag. Isabell Sonderegger, Bakk.
Dorfstrasse 43
A-6561 Ischgl

t: +43 5 0990-112
f: +43 5 0990-199

paznaun-ischgl.com
marketing@paznaun-ischgl.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. flora oberhammer
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 34
f: +43 512 214004 44

www.pressezone.at
promedia.oberhammer@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Von 12. bis 16. Januar 2015 kreieren zehn internationale Künstlerpaare beim 22. Schneeskulpturenwettbewerb „Formen in Weiß“ eine befahrbare Open-Air-Galerie zum Thema „Castingshows“.

Foto: TVB Paznaun - Ischgl (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

„Die Pioniere“ vom Team Ivo Piazza und Reiner Kasslatter aus Südtirol wurden 2014 als beste Skulptur mit dem 1. Platz belohnt.

Foto: TVB - Paznaun Ischgl (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo