Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Freizeit, Tourismus, Kitzbühel Tourismus
Datum: 12.2.2015
Ort: Kitzbühel

Kitzbühel whatsappt mit seinen Gästen

Als eine der ersten Urlaubsdestinationen weltweit startet Kitzbühel ab sofort die Kommunikation via WhatsApp und setzt damit erneut wegweisende Akzente im Online-Bereich.

Kitzbühel innoviert die Kommunikation mit seinen Gästen und präsentiert sich durch das neue WhatsApp-Tool einmal mehr am Puls der Zeit. „Für die Urlaubsplanung werden heutzutage die verschiedensten Medien genützt. WhatsApp hat weltweit 700 Millionen User. Dieses Potential wollen wir nun für die Kommunikation mit unseren Gästen nutzen“, betont Signe Reisch, Präsidentin von Kitzbühel Tourismus.

„Service wird bei uns großgeschrieben, deshalb haben wir uns entschlossen, Fragen rund um den Urlaubsort Kitzbühel ab sofort auch via WhatsApp zu beantworten. Die Kommunikation ist einfach und direkt. Wir haben bereits seit mehr als einem Jahr eine Chat-Funktion auf der Website, die von unseren Gästen sehr gut angenommen wird“, erklärt Gerhard Walter, Geschäftsführer von Kitzbühel Tourismus.

So funktioniert Kitzbühel WhatsApp:
•    Speichern Sie die Nummer +43 664 4880607 auf Ihrem Handy unter den Kontakten ab.
•    Schicken Sie Ihr Anliegen bzw. Ihre Anfrage per WhatsApp.
•    Die Mitarbeiter von Kitzbühel Tourismus bearbeiten diese so schnell wie möglich und erstellen auf Wunsch konkrete Angebote.


Kitzbühel ist Online-Vorreiter
Ebenfalls neu ist der Account von Kitzbühel Tourismus auf Instagram. Der Fotodienst hat mittlerweile über 200 Millionen monatliche Nutzer, dieses Potential möchte man gezielt für die Bewerbung nutzen. Durch Bewerbungen, Gewinnspiele und erfolgreichen Posts rund um das Hahnenkamm-Rennen gelang Kitzbühel Tourismus nun der Sprung auf Platz 84 der österreichischen Social-Media-Seiten.

Dank einer Werbeoffensive rund um die Reservierungszentrale haben die Betriebe Ihre Online-Verfügbarkeiten massiv erhöht. Im Zeitraum von Oktober 2014 bis Ende Jänner 2015 stiegen die Online-Buchungen dadurch um ca. 140 %. Zudem schaltet Kitzbühel Tourismus von Anfang November bis Mitte März Google-Adwords-Kampagnen, bis Anfang Februar konnten hierbei mehr als 2.400 Anfragen generiert werden.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Kitzbühel Tourismus
Mark Winkler
Hinterstadt 18
A-6370 Kitzbühel

t: +43 5356 66660-19
f: +43 5356 66660-77

www.kitzbuehel.com
m.winkler@kitzbuehel.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. flora oberhammer
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 34
f: +43 512 214004 44

www.pressezone.at
promedia.oberhammer@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Mit der neuen WhatsApp-Kommunikation setzt Kitzbühel (im Bild die Hahnenkammbahn) abermals einen Meilenstein in puncto Gästebetreuung.

Foto: Bernhard Spoettl
(Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo