Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Events, Lifestyle, Wetscher, Design
Datum: 20.4.2015
Ort: Fügen/Mailand

Wohnraum mit Persönlichkeit – Neues von der Mailänder Möbelmesse

Die letzten Tage schien es in der norditalienischen Metropole Mailand nur mehr ein Thema zu geben: Möbel und alles, was dazu gehört. Vom 14. bis 19. April 2015 entführte der „Salone Internazionale del Mobile“ abertausende Besucher in die grenzenlose Welt des Wohnens. Mitten im Geschehen waren einmal mehr Möbelexperte Martin Wetscher und sein Team von den Wohngalerien Wetscher aus Fügen im Zillertal, die sich das Gipfeltreffen der internationalen Einrichtungsszene seit Jahren nicht entgehen lassen. Mit zahlreichen Eindrücken im Gepäck und inspiriert von Klima, Menschen und Geschichte kehrten die Interieur-Profis zurück in die Heimat – und haben einiges zu berichten. Die neuesten Trends und Highlights aus Mailand hat Wetscher für seine Galerien mit nach Tirol gebracht.

Vom 14. bis 19. April 2015 war es wieder so weit: Die Möbelmesse in Mailand, das weltweit größte und wichtigste Designevent dieser Art, öffnete für rund 300.000 Besucher und 2500 Aussteller seine Pforten. Einrichter, Designer und Einkäufer, aber auch Laien pilgerten in die „heiligen Hallen“ des „Salone Internazionale del Mobile“ und zu den zahllosen Ausstellungen und Events in der Stadt.

„In Mailand trifft man auf eine handwerkliche und technische Tradition und Geschicklichkeit, die weltweit ihresgleichen sucht. Nicht jede in feste Form gebrachte Idee muss hier Sinn machen oder jene Funktionalität aufweisen, die für uns nördlich des Brenners so oft die einzig wahre Existenzberechtigung hat“, schwärmt der Einrichtungsexperte Martin Wetscher, für den die Messe seit Jahren einen Fixtermin darstellt. „Für mich ist es unabdingbar, immer am neuesten Stand zu sein und den Puls der Branche zu 'spüren' – das ist der Anspruch, den ich an mich und meine Arbeit stelle.“ Kreationen, die in aufwändigster Inszenierung und Detailverliebtheit präsentiert werden, gilt es dann fachlich zu bewerten und einzustufen – als Experte hat Wetscher vom gleichnamigen Einrichtungshaus in Fügen ein Gespür für Trends, erkennt aber auch saisonale Eintagsfliegen. 

Was gibt es Neues?

Die eigenen vier Wände dienten in früheren Jahren oft Repräsentationszwecken. „Die Raumstimmung ändert sich jedoch mehr und mehr von ‚Stolz‘ und ‚Überlegenheit‘ hin zu etwas mehr ‚Lebensfreude‘. Wichtig ist, die eigene Persönlichkeit im Wohnraum auszudrücken und das ist wirklich etwas erfreulich Neues“, erklärt der Einrichtungsprofi. „Trends sind das eine, eine Wohnung sollte aber immer individueller Ausdruck des Eigenen sein, damit sie auch zur Kraftquelle und zum Ruhepol werden kann.“ Gemeinsam mit dem Fachmann gelinge es laut Wetscher, ein Zuhause mit eben dieser Persönlichkeit zu kreieren.

„Was es dieses Jahr jedoch fast nicht gibt, sind diese echten, innovativen Neuheiten, wie wir das aus der Unterhaltungs- und Informationsbranche kennen“, stellt Wetscher klar. „Nur mehr wenige stechen aus der Masse heraus – zu nennen sind hier beispielsweise die Entwürfe der spanischen Stardesignerin Patricia Urquiola, die für B&B Italia eine neue Outdoorkollektion mit dem Namen Butterfly kreiert hat.“ Neben B&B Italia prägen große Premiumlieferanten wie Minotti, Poliform und Flexform, die Wetscher seit Jahrzehnten führt, die Branche formal und stilistisch.

Sanfte Farben und klassische Muster

Signalfarben sucht man in diesem Jahr vergeblich – der Trend geht in Richtung gedeckte Töne. „Wenn Farbtupfer, dann in Blau, Grün, Senf oder  Bronze. Die Texturen und Farben der Stoffe spiegeln die sanften  Nuancen wider, die in unterschiedlichen Naturlandschaften zu finden sind“, erklärt Martin Wetscher. Auch Farbtupfer in Form von Zimmerpflanzen in Töpfen oder Vasen sind erlaubt. Nicht nur im Sinne der Nachhaltigkeit der Möbel wird „Grün“ zunehmend zum Thema.

Im Trend sind Oberflächen mit besonderer Struktur, welche die Haptik hervorheben. Überall findet man „Maschinen-Ornamente“, die auf Stoffe aufgedruckt oder geprägt sind, auch klassische Muster aus der Haute Couture wie „Hahnentritt“ sind angesagt.

Eleganz und Stil im Kommen

Die Entwicklung bewegt sich hin zu mehr Komfort von Möbeln und hochwertigem Handwerk. Verwendet werden oft edelste Materialien wie Marmor oder Messing, die gekonnt gemischt werden. „Gemütliche, großzügige und vor allem funktionale Garnituren in bester Verarbeitungsqualität werden zum Must-have. Eleganz mit vordergründigem Luxus steht hoch im Kurs“, weiß Wetscher. In diesem Zusammenhang ist die spanische Outdoor Marke Kettal, deren Produkte an Qualität kaum mehr zu überbieten sind, zu nennen. Auch die italienische Spitzenmarke Minotti zieht ein ganzes Sortiment hinter sich nach, das in Bezug auf Verarbeitungsqualität und Sitzkomfort neue Maßstäbe setzt.

Weitere Informationen unter www.wetscher.com.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Wetscher GmbH
Mag. Claudia Mair
Zillertalstraße 30
6263 Fügen

t: +43 (0)5288 600 33
f: +43 (0)5288 600 69

www.wetscher.com
c.mair@wetscher.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. peter neuner
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004
f: +43 512 214004
m: +43 664 88 53 93 93

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.neuner@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Die Möbelmesse in Mailand öffnete für rund 300.000 Besucher und 2500 Aussteller seine Pforten - mit dabei waren Einrichtungsprofi Martin Wetscher und sein Team.

Foto: Wetscher (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Wohnraum dient mehr und mehr dazu, die eigene Persönlichkeit auszudrücken.

Foto: Wetscher (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Edelste Materialien wie Marmor oder Messing werden gekonnt gemischt.

Foto: Wetscher (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Signalfarben sucht man in diesem Jahr vergeblich – der Trend geht in Richtung gedeckte Töne.

Foto: Wetscher (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo