Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Tourismus, Wirtschaft, Kitzbühel Tourismus
Datum: 08.5.2015
Ort: Kitzbühel

Kitzbühel freut sich über bisher beste Wintersaison

Mit 159.501 Ankünften und 625.433 Nächtigungen kann Kitzbühel Tourismus das beste Winterergebnis seiner Geschichte vermelden. Ein Plus von 3,84 Prozent bei den Ankünften und 1,97 Prozent bei den Nächtigungen bestätigt die internationale Anziehungskraft der Region. Die wichtigsten Zuwächse wurden in der abgelaufenen Wintersaison aus Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und skandinavischen Ländern verbucht.

Kitzbühel darf sich über die beste Wintersaison aller Zeiten freuen: Zwischen November 2014 und April 2015 wurden insgesamt 159.501 Ankünfte gezählt, das entspricht im Vergleich zum letztjährigen Winter einem Zuwachs von 5.898 oder 3,84 Prozent. Bei den Nächtigungen legte Kitzbühel mit 625.433 Übernachtungen um 12.103 oder +1,97% zu. Kitzbühel registrierte dabei auch ein starkes Saisonfinale mit einem Plus von 3.755 Nächtigungen im April (+ 10,38%).

Punkten konnte Kitzbühel heuer zwischen November 2014 und April 2015 insbesondere im wichtigsten Markt – insgesamt wurden 72.189 Ankünfte von deutschen Gästen (+ 4,07%) bzw. 257.386 Nächtigungen (+ 3,72%) registriert. Steigerungen bei Ankünften und Nächtigungen gab es auch aus Großbritannien (AK + 7,81%; ÜN + 4,52%), Schweiz (AK + 5,29%; ÜN + 8,18%), sowie Belgien (AK + 4,81%; ÜN + 13,37%) und Ländern wie Norwegen und Schweden. Die landesweit aufgrund der wirtschaftspolitischen Situation erwarteten deutlichen Rückgänge am russischen Markt wurden auch in Kitzbühel bei Ankünften (- 21,28%) und Nächtigungen (- 21,31%) gezählt, konnten aber durch die deutlichen Zugewinne in zentralen Kernmärkten mehr als wettgemacht werden. 

Kitzbühel auch bei Umsatz und Wertschöpfung stark

Das Saisonergebnis dieses Winters bestätigt die in Summe positive Tourismusentwicklung, die auch durch eine aktuelle Analyse von Umsatzzahlen und Wertschöpfung bestätigt wird.  „Kitzbühel hat mit rund 13.000 Euro den höchsten Beherbergungsumsatz pro Bett aller Tiroler Tourismusverbände. Auch in der Entwicklung der Wertschöpfung aus der Beherbergung zählt Kitzbühel in den vergangenen 10 Jahren zu den drei stärksten Destinationen in Tirol“, bestätigt Hubert Siller, Leiter des MCI Tourismus in Innsbruck.

Entscheidend für den gemeinsamen Erfolg sei das zielorientierte Zusammenspiel der regionalen Leistungsträger, betonen Signe Reisch, Präsidentin von Kitzbühel Tourismus, und TVB-GF Gerhard Walter: „Nur wenn alle an einem Strang ziehen, sind derart erfreuliche Ergebnisse möglich. Es gilt an dieser Stelle allen im und für den Tourismus Tätigen für ihren Einsatz zu danken.“ Gerade die Bergbahnen als ein zentraler Partner hätten heuer zu Saisonstart beeindruckende Arbeit geleistet. „Mit professionellem Einsatz konnte trotz schwieriger Witterungs- und Schneeverhältnisse ein guter Saisonstart garantiert und damit die Basis für das vorliegende Winter-Ergebnis gelegt werden.“

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Kitzbühel Tourismus
Nina Prantl, MSc
Hinterstadt 18
A-6370 Kitzbühel

t: +43 5356 66660-50
f: +43 5356 66660-77

www.kitzbuehel.com
presse@kitzbuehel.com

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. flora oberhammer
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004 34
f: +43 512 214004 44

www.pressezone.at
promedia.oberhammer@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Am 24. Oktober startet Kitzbühel in den Skiwinter.

Foto: Bernhard Spoettl (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Das zielorientierte Zusammenspiel aller Leistungsträger war entscheidend für die erfolgreiche Saison.

Foto: Michael Werlberger | Kitzbühel Tourismus (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo