Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Kultur, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft
Datum: 13.5.2015
Ort: Bad Aussee

2. Medien.Mittelpunkt.Ausseerland zu Datensicherheit und Bildungsstandards

Zum bereits zweiten Mal treffen sich von 4. bis 6. Juni 2015 Entscheidungsträger und Meinungsmacher beim Medien.Mittelpunkt im steirischen Ausseerland, um sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen auseinanderzusetzen. Die beherrschenden Themen der diesjährigen Veranstaltung sind einerseits die vieldiskutierte Datensicherheit sowie die in einer Dauerkrise befindliche Bildungspolitik. Dazu diskutieren hochkarätige Gäste aus Medien, Politik und Wirtschaft. So wird Skisprung-Ikone und Sportmanager Hubert Neuper den Medien.Mittelpunkt.Ausseerland als Redner eröffnen. Auf den Podien werden unter anderem der Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments für die EU-Datenschutzverordnung Jan Philipp Albrecht, der ehemalige österreichische Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle sowie Autor und Lehrer Niki Glattauer vertreten sein.

Eröffnet wird der 2. Medien.Mittelpunkt Ausseerland am 4. Juni von Lokalmatador und Skisprungikone Hubert Neuper, der über seine Grenzerfahrungen im sportlichen und auch privaten Bereich sprechen wird „Über den kritischen Punkt – Spuren des Erfolgs“ lautet der Titel seines spannenden Vortrags.

Anschließend steht der Abend ganz im Zeichen von „Daten und Sicherheit“ . Nach einer kurzen Einführung von Jan Philipp Albrecht (MEP, Verhandlungsführer des Europäischen Parlamentes für die neue EU-Datenschutzverordnung) diskutiert er unter der Moderation von ARD Wien Studio Leiterin und Vorsitzenden der Auslandspresse in Österreich, Susanne Glass mit Helmut Fallmann (Mitglied des Vorstandes der Fabasoft AG), Daniel Fazekas (ungarischer Internetspezialist), Andreas Krisch (Wirtschaftsinformatiker und Datenschützer), dem Journalisten Gregor Mayer sowie einem Vertreter des Stipendienprogramms. Nach Wikileaks, Whistleblowern und Abhörskandalen, ist der „gläserne Mensch“ vom Orwellschen Schreckgespenst zur beängstigend realen Bedrohung geworden. Doch wie sicher sind unsere Daten wirklich und was tut die Politik, um Datensicherheit zu garantieren?

Armenien und Frauenpower

Auch in diesem jahr werden im Rahmen des Medien.Mittelpunkts wieder neue Bücher vorgestllt. Diesmal stellt Irene Suchy (ORF) das Buch „Und Gott spricht Armenisch“ von Herbert Maurer vor und Astrid Zimmermann (Presseclub Concordia) präsentiert „Schwestern der Revolution“ von Arabelle Bernecker.

Zum Jammern über die Bildung

Karlheinz Töchterle, ehemaliger Minister für Wissenschaft und Forschung, eröffnet die Abenddiskussion mit seiner Rede mit dem vielversprechenden Titel  „Zum Jammern über die Bildung“
Der anschließende Diskussion „Welche Bildung brauchen wir?“, geleitet von Alexandra Föderl-Schmid, Chefredakteurin „Der Standard“, stellen sich Karlheinz Töchterle, Matthias Strolz (NEOS), Niki Glattauer (Autor und Lehrer) und Christiane Spiel (Institut für Angewandte Psychologie: Arbeit, Bildung, Wirtschaft an der Universität Wien) den Fragen von Hans-Peter Siebenhaar (Korrespondent „Handelsblatt“, Wien), Eva Linsinger (Leiterin des Ressorts Innenpolitik beim „Profil) und einem Vertreter des Stipendienprogramms.

Den Abschluss bildet am Samstag die Aktuelle Pressestunde unter der Leitung von Ernst Sittinger, Mitglied der Chefredaktion der „Kleinen Zeitung“.

Stipendienprogramm

Auf Einladung des Tourismusverbandes Ausseerland können 10 Studierende mit publizistischem und politischem Interesse aus dem D-A-CH Raum an der Veranstaltung teilnehmen. Die jungen Leute werden vor allem im Social Media Bereich aktiv mitarbeiten, Textanalysen und Kommentare bloggen aber auch den Medien.Mittelpunkt filmisch dokumentieren.

Über den Medien.Mittelpunkt.Ausserland

Der Medien.Mittelpunkt.Ausseerland ist ein junges Diskussionsformat, bei dem sich hochkarätige Vertreter aus Politik, Medien, Wirtschaft und Kultur treffen, um aktuelle gesellschaftspolitische Fragen zu diskutieren. Inhaltlich zeichnen der Verband der Auslandspresse in Österreich, der Presseclub Concordia sowie Heidi Glück - spirit & support, die Tageszeitungen „Der Standard“ und die „Kleine Zeitung“ sowie die pro.media kommunikation für die Veranstaltung verantwortlich. Der Medien.Mittelpunkt wird getragen vom Tourismusverband Ausseerland – Salzkammergut.

ANMELDUNG:
In der Teilnehmergebühr für den Medien.Mittelpunkt.Ausseerland von EUR 250,- sind zwei Übernachtungen mit Frühstück in einem 4* Hotel der Region, sowie die Teilnahme an allen Programmpunkten inkludiert. Sonderkonditionen für Medienvertreter auf Anfrage bei Frau Michaela Gasperl, Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut: m.gasperl@ausseerland.at
Tagesgäste sind ebenso herzlich willkommen, wir bitten aber um Anmeldung.

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. gabi ziller
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004
f: +43 512 214004
m: +43 664 88539390

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.ziller@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Hubert Neuper eröffnet den diesjährigen Medien.Mittelpunkt am 4. Juni im Kurhaus Bad Aussee.

Foto: Mirja Geh (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Jan Philipp Albrecht (MEP) stellt sein Buch "Finger weg von unseren Daten! Wie wir entmündigt und ausgenommen werden" vor.

Foto: Fritz Schumann (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Arabelle Bernecker befasst sich in ihrem Buch "Schwestern der Revolution" mit dem Schicksal starker Frauen und Kriegs- und Krisengebieten.

Foto: Johannes Tichy (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Karlheinz Töchterle, ehemaliger Minister für Wissenschaft und Forschung, eröffnet die Abenddiskussion mit seiner Rede mit dem vielversprechenden Titel "Zum Jammern über die Bildung".

Foto: Scattolon (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Nikolaus Glattauer ist Lehrer und Autor. In seinen Büchern befasst er sich vornehmlich mit den Themen Schule und Bildung.

Foto: Manfred Weis (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der Medien.Mittelpunkt Ausseerland findet vom 4. - 6. Juni in Bad Aussee, Altaussee und am Grundlsee statt.

Foto: TVB Ausseerland/ Lamm (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo