Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Kultur, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft
Datum: 05.6.2015
Ort: Bad Aussee

Medien.Mittelpunkt.Ausseerland mit Diskussion zu Datenschutz eröffnet

Mit einem hochkarätig besetzten Podium rund um das Thema Datenschutz startete am Donnerstagabend der Medien.Mittelpunkt.Ausseerland. Susanne Glass, ARD Wien Studio Leiterin und Vorsitzende der Auslandspresse in Österreich, erörterte mit ihren Gästen, wie es um die Sicherheit sensibler Informationen im Zeitalter sozialer Medien und digitaler Überwachung bestellt ist. Den Eröffnungsprolog zur spannenden Diskussion lieferte der ehemalige Skispringer und nunmehrige Sportmanager Hubert Neuper, der einen sehr persönlichen Einblick in seine bewegte Karriere gewährte.

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen startete am Donnerstagabend die zweite Auflage des Medien.Mittelpunkt.Ausseerland im Kur- und Congresshaus Bad Aussee. Mit seinem Vortrag „Über den kritischen Punkt“ lieferte der ehemalige Skispringer Hubert Neuper, der mittlerweile als erfolgreicher Manager und Unternehmer reüssiert, einen ebenso launigen wie emotionalen Höhepunkt zur Eröffnung. Neuper, der aus dem benachbarten Bad Mitterndorf stammt, gewährte sehr persönliche Einblicke in seine Lebensgeschichte, die neben großen Erfolgen auch bittere Niederlagen beinhaltete. „Diese Veranstaltung ist ein Meilenstein für das Ausseerland, um den Namen der Region in die Welt zu tragen“, so Neuper. Der zweite Eröffnungsredner, Europaparlamentarier Jan Philipp Albrecht, musste seine Teilnahme zwar kurzfristig aus privaten Gründen absagen, sandte aber eine Videobotschaft. Darin kritisierte er, dass zwar immer mehr personenbezogene Daten gesammelt werden, der Datenschutz aber in Europa sowie weltweit zu uneinheitlich geregelt sei. Dadurch, so Albrecht, könnten sich Unternehmen jeglicher Regulierung entziehen.

Bewusstsein für die Bedeutung von Datenschutz schaffen

Im Anschluss diskutierten unter dem Titel „Daten und Sicherheit“ Medienvertreter und Internetexperten die aktuellen Entwicklungen in Sachen Datenschutz in Europa. Unter der Diskussionsleitung von Susanne Glass, ARD Wien Studio Leiterin und Vorsitzende der Auslandspresse in Österreich, prallten sehr unterschiedliche Meinungen aufeinander. So verwies etwa der ungarische Internetspezialist Daniel Fazekas auf die Rolle von Google, Facebook und Co. als sichere Kommunikationsmittel für die Opposition in seinem Land und pochte auf die Eigenverantwortung im Umgang mit Onlinemedien. Dem widersprach Helmut Fallmann, Mitglied im Vorstand der Fabasoft AG. Er verwies auf Hintertüren der Geheimdienste, die online so gut wie immer mitlesen würden: „Die Überwachung in der ehemaligen DDR war Kinderkram gegen das, was heute passiert.“ Die junge Wissenschaftlerin Kathrin Walbert plädierte für eine globale Lösung: „Die Lage sieht aussichtslos aus, aber jede Diskussion dazu ist wichtig. Am sinnvollsten wäre ein globales Abkommen zum Datenschutz auf internationaler Ebene.“ Der Journalist Gregor Mayer und der Wirtschaftsinformatiker Andreas Krisch betonten, dass auch jeder einzelne in der Verantwortung stünde, sich zur Sicherheit seiner Daten Gedanken zu machen und vorhandene Möglichkeiten zum Schutz sensibler Informationen zu nutzen.

Premiere für Stipendienprogramm

Im Rahmen des Medien.Mittelpunkt.Ausseerland nehmen heuer auch erstmal zehn Studierende mit publizistischem und politischem Interesse aus dem D-A-CH-Raum teil. Auf Einladung des Tourismusverbandes Ausseerland begleiten sie die Veranstaltung publizistisch vor allem via diverser Social Media-Kanäle, verfassen Textanalysen zu den Diskussionen und bloggen Kommentare. Zudem dokumentieren sie den Medien.Mittelpunkt.Ausseerland.

 

Über den Medien.Mittelpunkt.Ausserland

Der Medien.Mittelpunkt.Ausserland ist eine Veranstaltung des Verbandes der Auslandspresse in Wien, der Tageszeitung Der Standard, des Presseclubs Concordia, Heidi Glück - spirit & support sowie der pro.media kommunikation. Der Medien.Mittelpunkt wird getragen vom Tourismusverband Ausseerland – Salzkammergut.

Das gesamte Programm finden Sie auf www.medienmittelpunkt.at

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Medienkontakt:

pro.media kommunikation
c/o mag. gabi ziller
maximilianstr. 9
a-6020 innsbruck

t: +43 512 214004
f: +43 512 214004
m: +43 664 88539390

www.pressezone.at
facebook.com/pressezone
promedia.ziller@pressezone.at

fotodownload 300 dpi

Die Teilnehmer und InitiatorInnen des Medien.Mittelpunktes.Ausseerland (v. li.): Susanne Glass (ARD), Helmut Fallmann (Fabasoft AG), Ernst Kammerer (GF Tourismusverband Ausseerland), Astrid Zimmermann (Presseclub Concordia).

Foto: MMP (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Die Teilnehmer der ersten Podiumsdiskussion beim Medien.Mittelpunkt.Ausseerland 2015 mit Nazissenprinzessin Lisa Niederauer (v. li.): Gregor Mayer (Journalist), Daniel Fazekas (Internetspezialist aus Ungarn) und Andreas Krisch (Datenschützer und Wirtschafstinformatiker).

Foto: MMP (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der Bürgermeister von Bad Aussee, Franz Frosch (li.), mit dem ehemaligen Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle und dem GF des TVB Ausseerland, Ernst Kammerer.

Foto: MMP (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Das steirische Salzkammergut war prominent vertreten (v. li.): der Ausseer Altbürgermeister Otto Marl, Narzissenprinzessin Lisa Niederauer, TVB-Ausseerland Obmann Herbert Hierzegger und Keynote Speaker Hubert Neuper.

Foto: MMP (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der Ausseer Altbürgermeister Otto Marl mit der Medien.Mittelpunkt-Mitinitiatorin Heidi Glück.

Foto: MMP (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Diskutierten am Podium (v. li.): Datenschützer und Wirtschaftsinformatiker Andreas Krisch, Journalist Gregor Mayer und Internetexperte Daniel Fazekas.

Foto: MMP (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Diskutierten am Podium (v. li.): Susanne Glass (ARD), Jung-Wissenschaftlerin Kathrin Walbert und Helmut Fallmann (Fabasoft AG).

Foto: MMP (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo