Pressezone der pro.media kommunikation
home | promedia | presse | feed.php
Ressort: Chronik, Familie, Freizeit, Sport
Datum: 16.6.2015
Ort: Innsbruck

Freizeitticket Tirol zieht Bilanz und präsentiert neue Angebote für 2015/16

Das Freizeitticket Tirol ist mit über 45.000 verkauften Tickets zum größten Kartenverbund für Einheimische im Alpenraum geworden. Im Rahmen einer Pressekonferenz am 16. Juni blickten die Verantwortlichen auf ein erfolgreich verlaufenes Jahr 2014/15 zurück. Nicht nur der ungebrochene Zulauf an neuen Kartenbesitzern stimmt sehr zufrieden, auch kann man für die kommende Saison 2015/16 wiederum interessante Neuzugänge im Angebot präsentieren: Mit den Tiroler Landesmuseen, dem Museum der Völker in Schwaz und dem Badesee Weißlahn in Terfens gibt es zusätzliche Freizeiteinrichtungen im Kartenverbund. Besonderes Zuckerl: Die neuen Angebote gelten ab 1. Juli 2015 und sind also für bereits bestehende Freizeitticket Tirol-Besitzer nutzbar. Der Vorverkauf für die Saison 2015/16 startet am 1. Oktober 2015.

DOWNLOAD:
Pressetext inkl. Informationen zu Tarifen 2015/16 als PDF: hier downloaden


2014/15: Freizeitticket Tirol zieht zufrieden Bilanz

Jährlich steigende Verkaufszahlen für das Freizeitticket Tirol (FTT) von anfänglich 3.000 auf 45.000 Karten spiegeln den Erfolg des Tiroler Verbundticket-Modells wider. Der im Jahr 2006 als „Freizeitticket Innsbruck“ gegründete Ticketverbund wuchs stetig und ist heute zum größten Kartenverbund für Einheimische in den Alpen geworden. Grund genug für den FTT-Vorsitzenden Thomas Schroll zufrieden Bilanz zu ziehen: „Wir freuen uns auch heuer wieder über einen Zuwachs an Kartenbesitzern und wissen, dass wir ein unvergleichbares Angebot in den letzten Jahren geschaffen haben. Im Verkaufsraum von Wattens bis Telfs hat bereits jeder sechste Einwohner ein Freizeitticket, eine eindrucksvolle Entwicklung! Besonders freuen wir uns auch über unsere neuen Angebote für unsere Gäste, welche das Ganzjahresangebot für die Familie komplettieren.“

Das bisherige Angebotsspektrum wird ab 1. Juli 2015 um zusätzliche Partnerbetriebe erweitert und umfasst in der Saison 2015/16 somit 30 Bergbahnen und Kleinliftanlagen, 15 Freibäder und Badeseen, 11 Eislaufplätze, 11 Museen, 5 Hallenbäder sowie 11 Bonus-Partner. Weiterhin aufrecht bleibt auch die integrierte Unfallversicherung für FTT-Besitzer. Den einzigen Abgang verzeichnet der FTT-Verbund mit dem Freibad Neustift, das diesen Sommer nicht mehr öffnen wird. Hier ist es dem Freizeitticket Tirol zusammen mit der Gemeinde Neustift und dem Tourismusverband Stubai jedoch gelungen, den Abgang für bestehende Kunden zu kompensieren: Ab sofort dürfen alle Freizeitticket Tirol-Besitzer bis 30.09.2015 uneingeschränkt das Hallenbad in Neustift benutzen.

2015/16: Neue Partner aus den Bereichen Kultur & Badespaß

Neu hinzukommen ab 1. Juli 2015 zusätzliche drei Partnerbetriebe: „Mit den Tiroler Landesmuseen und dem Museum der Völker in Schwaz präsentieren wir zum einen zwei kulturelle Highlights für die kommende Saison, zum anderen dürfen wir den Badesee Weißlahn in Terfens in der Familie der FTT-Partnerbetriebe willkommen heißen“, lüftete Thomas Schroll bei einer Pressekonferenz am 16. Juni das Geheimnis rund um die neuen Attraktionen und ergänzte: „Unsere neuen Partner bereichern nicht erst ab Oktober das FTT-Angebot, sondern öffnen bereits ab 1. Juli ihre Pforten für alle schon bestehenden Freizeitticket Tirol-Besitzer.“

Die Tiroler Landesmuseen mit ihren fünf Häusern in Innsbruck (Ferdinandeum, Volkskunstmuseum, Hofkirche, Zeughaus und TIROL PANORAMA mit Kaiserjägermuseum) sind künftig jährlich je dreimal mit dem FTT zugänglich. Dietmar Neuner von den Tiroler Landesmuseen erläutert die Motivation für den Beitritt: „Die einheimischen BesucherInnen sind den Tiroler Landesmuseen ein besonderes Anliegen. Der Großteil unserer Führungen, Workshops, Vorträge und Veranstaltungen wird für die TirolerInnen konzipiert. Kunst und Kultur haben einen hohen Stellenwert in der individuellen Freizeitgestaltung. Es freut uns sehr, ab 1. Juli 2015 dem Freizeitticket Tirol-Verbund anzugehören. Wir hoffen, dadurch noch mehr einheimische BesucherInnen für die vielfältigen Ausstellungen und Sammlungen der Tiroler Landesmuseen zu begeistern.“

Das Museum der Völker in Schwaz ist der zweite Neuzugang im Kulturbereich und besticht neben seinem permanenten Ausstellungsbetrieb auch mit seinen Sonderausstellungen, in denen die Besucher mehr über die verschiedenen Kulturen dieser Welt erfahren können. Mit dem Freizeitticket Tirol ist dem Gast der uneingeschränkte Eintritt über das ganze Jahr hinweg möglich.

Der Badesee Weißlahn in Terfens ist der dritte Neuzugang im Bunde. FTT-Besitzer erwartet – ebenfalls bereits ab 1. Juli – Wasserspaß für die ganze Familie. Hubert Hußl, Bgm. der Gemeinde Terfens: „In den letzten Jahren haben wir stetig in die Angebotsqualität im Freizeitzentrum Weißlahn investiert. Durch den Beitritt zum Freizeitticket Tirol freuen wir uns künftig auf noch mehr Besucher auch aus dem Großraum Innsbruck, die unser Naherholungsgebiet kennen und schätzen lernen.“ Auch am Badesee Weißlahn profitieren Besitzer des Freizeitticket Tirol künftig den ganzen Sommer über vom kostenlosen Eintritt.

Rückendeckung von Stadt Innsbruck

VBgm. Christoph Kaufmann freut sich über das erweiterte Angebot für Tirolerinnen und Tiroler im Großraum Innsbruck: „Das Freizeitticket Tirol ist aus dem Tiroler Freizeitangebot nicht mehr wegzudenken und punktet Jahr für Jahr mit attraktiven Neuerungen. Es bietet der einheimischen Bevölkerung ein abwechslungsreiches und leistbares Ganzjahresangebot und stellt somit eine wertvolle Bereicherung dar.“

Vorverkauf startet am 1. Oktober 2015

Das Freizeitticket Tirol wird 2015/16 für Erwachsene 442,-- Euro im Vorverkauf kosten. Für Familien, Studenten, Kinder und Jugendliche, Senioren und Invalide gibt es reduzierte Tarife. Der Vorverkauf für 2015/16 startet traditionell am 1. Oktober und läuft bis 31. Oktober 2015, ab 1. November gelten sodann die Normaltarife.

DOWNLOAD:
Pressetext inkl. Informationen zu Tarifen 2015/16 als PDF: hier downloaden

zurück | Textversion | Druckversion | weiterleiten

Rückfrage-Hinweis:

Freizeitticket Tirol
Thomas Schroll, Vorsitzender
Höhenstraße 145
6020 Innsbruck

t: +43 512 2933 44
m: +43 664 8102891

www.freizeitticket.at
t.schroll@nordkette.com

fotodownload 300 dpi

Präsentierten die Neuzugänge beim Freizeitticket Tirol für die kommende Saison 2015/16 (v.l.): Hubert Hußl (Bgm. Gemeinde Terfens), Christoph Kaufmann (Vize-Bgm. Stadt Innsbruck), Thomas Schroll (Vorsitzender Freizeitticket Tirol) und Dietmar Neuner (Tiroler Landesmuseen) im Ferdinandeum in Innsbruck.

Foto: Freizeitticket Tirol (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Im Ferdinandeum in Innsbruck präsentieren (v.l.) Dietmar Neuner (Tiroler Landesmuseen), Christoph Kaufmann (Vize-Bgm. Stadt Innsbruck), Thomas Schroll (Vorsitzender Freizeitticket Tirol) und Hubert Hußl (Bgm. Gemeinde Terfens) die Neuerungen beim Freizeitticket Tirol.

Foto: Freizeitticket Tirol (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Ab 1. Juli 2015 mit dem Freizeitticket Tirol zugänglich: die Tiroler Landesmuseen mit seinen 5 Häusern, untern ihnen das Ferdinandeum (Bild).

Foto: Alexander Haiden (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Ebenfalls ab 1. Juli 2015 mit im Freizeitticket Tirol-Verbund: der Badesee Weißlahn in Terfens.

Foto: Gemeinde Terfens (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Der Eintritt in das Museum der Völker in Schwaz (Bild) ist ab 1. Juli 2015 für Gäste mit Freizeitticket Tirol uneingeschränkt über das ganze Jahr hinweg möglich.

Foto: Museum der Völker (Abdruck honorarfrei)

fotodownload 300 dpi

Präsentierten die Neuzugänge beim Freizeitticket Tirol für die kommende Saison 2015/16 (v.l.): Hubert Hußl (Bgm. Gemeinde Terfens), Christoph Kaufmann (Vize-Bgm. Stadt Innsbruck), Thomas Schroll (Vorsitzender Freizeitticket Tirol) und Dietmar Neuner (Tiroler Landesmuseen) im Ferdinandeum in Innsbruck.

Foto: Freizeitticket Tirol (Abdruck honorarfrei)

copyright pro.media. alle rechte vorbehalten.  |home|impressum|agb|filmübersicht|content|mail-abo